Begonien geklaut: Polizei sucht Diebe mit roten Fingern

Hildesheim - Diese Diebe könnten nach Angaben der Polizei leicht zu erkennen sein. Denn sie hatten es auf Begonien abgesehen, die stark färben. Der Diebstahl von 140 Begonien in Hildesheim könnte also Spuren hinterlassen haben.

Die Kübel waren liebevoll bepflanzt. Doch die Diebe hinterließen in der Straße An den Osterstücken in Hildesheim eine Spur der Verwüstung. Foto: Polizei

Hildesheim - Diese Diebe könnten nach Angaben der Polizei leicht zu erkennen sein. Denn sie hatten es auf Begonien abgesehen, die stark färben. Der Diebstahl von 140 Pflanzen könnte also Spuren hinterlassen haben. Die Blumen sind in Hildesheim aus Pflanzkübeln in der Straße An den Osterstücken verschwunden.

Nach Angaben der Polizei waren die Diebe schon zwischen Freitag um 18.30 Uhr und Samstag um 7 Uhr auf Beutezug. Sie rissen oder schnitten die Pflanzen ab, die eine in der Straße ansässige Gärtnerei gesponsert hatte, um den öffentlichen Bereich zu verschönern.

Polizei sucht Zeugen

Der Gärtner gab der Polizei den Hinweis, um die Diebe zu erwischen: Begonien enthalten ihm zufolge einen starken roten Farbstoff. Die Täter müssen also nach dem Beutezug rote Hände gehabt haben, wenn sie ohne Handschuhe unterwegs waren.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1500 Euro und bittet Zeugen darum, sich unter 05121/939115 zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel