Zwist um Söhlder Informationsblatt

Berichte des Bürgermeisters werden nicht veröffentlicht

Söhlde – Mittlerweile gehört es beinahe dazu, dass Söhldes Bürgermeister Alexander Huszar vor Sitzungen auf die jeweils jüngste Ausgabe des Gemeindeinformationsblatts Kehrwieder aus dem Gleitz-Verlag eingeht. Der Grund dafür ist, dass das Blatt Mitteilungen der Gruppe CDU/Neue Mitte veröffentlicht, die seiner Ansicht nach inhaltlich nicht korrekt sind und in denen sich der Verwaltungschef oft attackiert sieht. Eine Möglichkeit, seine Sicht der Dinge im Kehrwieder darzustellen, hat Huszar nicht. Der Verlag druckt seine Texte nicht ab. - Seit gut einem Jahr lehnt das Mitteilungsblatt Kehrwieder den Abdruck von Texten des Bürgermeisters ab. Presserat legt Söhlder Verwaltungschef nahe, eigenes Informationsblatt herauszugeben.

Bürgermeister Alexander Huszar ärgert sich über die einseitige Berichterstattung im Söhlder Mitteillungsblatt Kehrwieder. Foto: Werner Kaiser

Söhlde – Mittlerweile gehört es beinahe dazu, dass Söhldes Bürgermeister Alexander Huszar vor…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel