Falsche Fachleute

Betrüger geben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Hildesheim aus

Hildesheim - Zwei Männer haben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und einem Senioren die EC-Karte und Bargeld aus der Wohnung gestohlen. Die Polizei Hildesheim warnt vor Fremden.

Zwei Männer haben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und einem Senioren die EC-Karte und Bargeld aus der Wohnung gestohlen. Die Polizei Hildesheim warnt vor Fremden. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Hildesheim - Dass sich Betrüger als Fachleute ausgeben, um so in Wohnungen zu gelangen und Bargeld zu stehlen, ist nichts Neues. Zwei Männer haben einen Hildesheimer Senioren jetzt aber sogar um die EC-Karte gebracht – die er ihnen freiwillig herausgab.

Es war etwa 14.30 Uhr als der Rentner einen unbekannten Mann vor seiner Haustür antraf. Nachdem der Unbekannte dem Senioren seine Hilfe anbot, trug er ihm die Tasche gemeinsam mit einem anderen Mann in seine Wohnung. Dort stellen sich die Unbekannten als Mitarbeiter der Stadtwasserwerke vor und schilderten: Bei Bauarbeiten in der Nähe soll das Wasser verunreinigt worden sein, weshalb sie die Wasserleitungen in der Wohnung des Senioren überprüfen müssten. Gesagt, getan – und prompt wurde ein angeblicher Schaden an einem Rohr im Badezimmer festgestellt.

Senior gibt Betrügern seine EC-Karte

Die Männer forderten den Senioren schließlich dazu auf, die Kosten für die Reparatur sofort zu bezahlen. Allerdings hätten sie kein Wechselgeld dabei und boten dem Senioren deshalb an, mit dessen EC-Karte bei der Bank das geforderte Geld zu holen. Der Rentner gab den Betrügern letztendlich seine EC-Karte und bemerkte den Betrug erst, als die Männer nicht zur vereinbarten Uhrzeit zurückkamen. Er ließ seine Karte sperren und informierte die Polizei. Erst in den Abendstunden stellte er fest, dass die Männer auch Bargeld aus seiner Wohnung gestohlen hatten.

Die Polizei Hildesheim rät dazu, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und ihnen auch keine persönlichen Dokumente oder Zahlungsmittel zu übergeben. Sollten plötzlichen ohne Terminabsprache unbekannte Personen vor der Haustür stehen, sei es ratsam, Kontakt mit den Nachbarn oder Verwandten aufzunehmen. kf

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel