Falsche Polizisten

Betrugsversuch am Telefon: Alfelderin sollte mehrere zehntausend Euro abheben

Alfeld - Ein unbekannter Täter hat am Montag versucht, eine ältere Frau aus Alfeld zu betrügen. Einem aufmerksamen und hartnäckigen Bankmitarbeiter ist es laut Polizei zu verdanken, dass es letztlich nicht zu einem finanziellen Schaden kam.

Der Täter gab sich am Telefon als Polizeibeamter aus. Foto: Chris Gossmann

Alfeld - Ein unbekannter Täter hat am Montag versucht, eine ältere Frau aus Alfeld zu betrügen. Einem aufmerksamen und hartnäckigen Bankmitarbeiter ist es laut Polizei zu verdanken, dass es letztlich nicht zu einem finanziellen Schaden kam.

Die Seniorin erhielt um die Mittagszeit einen Anruf von einem Mann, der sich als Beamter der Polizei Alfeld ausgab. Er berichtete von angeblichen Ermittlungen gegen Betrüger, die es auf ältere Menschen abgesehen hätten und fragte die Seniorin zu ihren Ersparnissen aus. Letztlich brachte der falsche Polizeibeamte die Frau dazu, ihre Bank aufzusuchen, um einen mittleren fünfstelligen Betrag abzuheben.

Skeptischer Bankmitarbeiter

Doch ein Bankmitarbeiter wurde wegen des hohen Betrages stutzig und fragte nach, wofür die Seniorin so viel Geld benötige. Doch der vermeintliche Polizist hatte ihr zuvor eingeschärft, mit niemandem über das Telefonat zu sprechen. Daran hielt sich die Alfelderin auch und sagte, sie benötige das Geld für Arbeiten an ihrem Haus.

Der Bankmitarbeiter blieb jedoch weiter misstrauisch und zog seinen Vorgesetzten hinzu. Die beiden kontaktierten schließlich die Polizei.skn

  • Region
  • Alfeld
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel