Am Nachmittag

Betrunkener Radfahrer verletzt Polizistin in Sarstedt

Sarstedt - Ein betrunkener Radfahrer hat eine Polizistin geschlagen und dadurch verletzt. Der Vorfall ereignete sich am helllichten Tag.

Der Sarstedter Radfahrer verletzte eine Polizistin (Symbolfoto). Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Sarstedt - Ein betrunkener Radfahrer hat eine Polizistin geschlagen und dadurch verletzt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstagnachmittag, wie die Polizei erst am Samstagmorgen mitteilte. Den Beamten war ein Fahrradfahrer gemeldet worden, der in Schlangenlinien auf dem Radweg an der Bundesstraße 6 zwischen Bierbruch und Sarstedt gemeldet worden.

Die eingesetzte Streife konnte den Radler dann auch finden und anhalten. Der 53-jährige Sarstedter schwankte und roch stark nach Alkohol. Sein Gesicht wies Verletzungen auf, die auf einen Sturz hindeuteten. Die Polizisten teilten ihm mit, dass sie ihn mit zur Wache nehmen müssen, um eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Doch der 53-Jährige wurde aggressiv und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Die Beamten konnten ihn aber festhalten. Der Mann riss sich dann jedoch los und schlug nach einer Polizistin, die leicht verletzt wurde.

Sarstedter wehrt sich gegen Blutentnahme

Die Polizisten brachten den Mann daraufhin zu Boden, fesselten ihn und brachten ihn zum Sarstedter Polizeikommissariat. Als ihm ein Arzt dann eine Blutprobe entnehmen sollte, mussten die Beamten ihn erneut festhalten, da er sich wehrte. Im Anschluss kam der Mann auf freien Fuß. Die Polizisten übergaben ihn an Verwandte.

  • Region
  • Sarstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel