Kreisliga Hildesheim

Kreisliga Hildesheim: Bodenburg siegt im Derby deutlich

Hildesheim - HüMax kann doch noch siegen und Borsum siegt im Spitzenspiel klar. Das sind die Fußballergebnisse in der Kreisliga Hildesheim.

Koder Biso (VfL Nordstemmen) und Semih Coskun (Türk Gücü) fighten um den Ball. Foto: Anton Gebhard

Hildesheim - HüMax kann doch noch siegen und Borsum siegt im Spitzenspiel klar. Das sind die Fußballergebnisse in der Kreisliga Hildesheim.

SSV Elze - SG Schellerten/ Ottbergen 2:2 (1:0). -
Das Überraschungsteam aus Elze hatte die Begegnung die erste halbe Stunde im Griff und ging früh in Führung. Danach wurden die Gäste stärker und nutzten ein Missverständnis des SSV zum Ausgleich. Elze kam gut zurück und führte, musste kurz vor Schluss aber doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.
Tore: 1:0 Michael Kirsch (7.), 1:1 (54.), 2:1 Sandro Padial (65.), 2:2 Marcel Niehoff (90.). Zuschauer: 95

TuS GW Himmelsthür - VfB Oedelum 5:1 (4:1). -
Die Hausherren waren von Beginn an das bessere Team und ließen Oedelum kaum eine Chance. Nach der ersten Halbzeit war das Spiel dann bereits entschieden, was sich auf die Chancenauswertung der Grün-Weißen auswirkte. Das Ergebnis hätte gegen schwache Gäste höher ausfallen können.
Tore: 1:0 Johannes Kulyk (12.), 2:0 Sean Geisinger (25.), 2:1 Marcel Schirm (32.), 3:1 Philipp Lindenbaum (34.), 4:1 Ismail Akam (37.), 5:1 Sean Geisinger (80.). Zuschauer: 120

SG Wehrstedt/ Salzdetf. - VfB Bodenburg 0:4 (0:1). -
Im Südkreis-Derby behielten die Gäste die Oberhand. Die Wehrstedter Spieler waren spätestens nach dem unglücklichen 0:2 sehr verunsichert und nahmen kaum am Spiel teil. Am Ende gewinnt Bodenburg die faire Begegnung verdient und kann in der Tabelle an Oedelum vorbeiziehen. Die SG ist weiter das Schlusslicht der Liga.
Tore: 0:1 Justin Hageroth (29.), 0:2 Laurin Scharbatke (48.), 0:3 Steve Passenow (80.), 0:4 Max Hartmann (87.). Zuschauer: 275

TuS Lühnde - SpVgg. Hüddesum/ Machtsum 0:1 (0:0). -
In einer schwachen Kreisligapartie konnte Machtsum nach dem Erfolg im Pokal auch in der Liga den ersten Dreier seit dem ersten Spieltag einfahren. Eine direkt verwandelte Ecke von Moritz Zuba nach einer Stunde ließ die Gäste jubeln. Lühnde hingegen konnte in den letzten Minuten keine der zahlreichen Chancen nutzen. Zuschauer: 120

VfL Nordstemmen - SV Türk Gücü Hildesheim 1:4 (0:1). -
Nach einem guten Start in die Begegnung bekam der VfL wie aus dem Nichts das 0:1. Daraufhin nahm sich das Team von Heiko Wewetzer für den zweiten Abschnitt viel vor, musste aber kurz nach Wiederanpfiff den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Und auch nach dem Anschlusstreffer war Türk Gücü sofort zur Stelle und gewinnt das Spiel am Ende, weil man zu den richtigen Zeitpunkten Torerfolge verbuchen konnte.
Tore: 0:1 Cihat Öktem (23.), 0:2 Haydar-Kaan Kital (48.), 1:2 Markus Schulte (78.), 1:3 Mohamed Ayoubi, 1:4 Mustafa-Berkay Güneri (86.). Zuschauer: 75

SV RW Ahrbergen - SSV Förste 2:1 (1:1). -
Nach zwei Niederlagen in Folge konnte Ahrbergen in letzter Minute einen Derby-Sieg bejubeln. Förste hingegen bleibt auch im siebten Ligaspiel hintereinander ohne Sieg und ist nur noch einen Platz vom Relegationsplatz entfernt. Die Gastgeber springen nach dem Erfolg wieder auf den zweiten Platz und zeigten nach dem Rückstand eine gute Moral.
Tore: 0:1 Finn Weichert (20.), 1:1 Niklas Eiwecke (35.), 2:1 Blenard Bytyqi (90.). Zuschauer: 90

TuSpo Lamspringe - VfL Borsum 0:4 (0:1). -
Die Borsumer bleiben weiter in der Erfolgsspur und verteidigen die Tabellenführung souverän. Gegen gut mitspielende Hausherren nutzte der VfL in der ersten Hälfte einen Elfmeter und einen Eckball zur Führung. Nach der Pause prägten viele Ballverluste das Spiel, Lamspringe hatte aber etwas mehr vom Spiel. Doch ein erneuter Strafstoß und ein schöner Konter brachten dem Team von Jörg Schellhase einen verdienten, aber etwas zu hohen Sieg.
Tore: 1:0 Maximilian Wolfinger (19.), 2:0 Christopher Kühl (50.), 3:0 Dominik Glaubitz (72.), 4:0 Christopher Kühl (85.). Zuschauer: 110

FC Conc. Hildesheim - SC Drispenstedt 1:5 (1:3). -
Ein faires Hildesheim-Derby und schöne Tore sahen die Zuschauer auf der Anlage des FC Concordia Hildesheim. Der erste Treffer fiel nach einem Klärungsversuch und einem Schuss von der Mittellinie. Darauf folgte der Ausgleich per direktem Freistoß. Wie aus dem Nichts traf der SC vor der Pause noch doppelt. Die Führung konnte in der zweiten Halbzeit trotz einer starken Leistung der Gastgeber ausgebaut werden. Ein starker Torwart und Effektivität vor dem Tor bescherten den Gästen einen etwas zu hohen Sieg.
Tore: 0:1 Bardhyl Avidu (20.), 1:1 Ayhan Piril (27.), 1:2 Michael-Patrick Dittrich (44.), 1:3 Tobias Homann (45.), 1:4 Artjom Schepp (49.), 1:5 Musolli Daut (58.). Zuschauer: 100

Von Paul Wolfinger

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel