11. Spieltag

Kreisliga: Borsum dank Wolfinger neuer Tabellenführer

Hildesheim - Lamspringe, Drispenstedt und Himmelsthür gewinnen als Nachfolger ihre Spiele, Hüdessum/Machtsum bleibt der Remis-König – die Fußball-Spiele der Kreisliga in der Übersicht.

Borsums Dominik Glaubitz setzt sich gegen den Concorden Michael Diesenberg im Zweikampf durch. Auch beim Ergebnis behielt der VfL die Oberhand. Foto: Maximilian Willke

Hildesheim - Lamspringe, Drispenstedt und Himmelsthür gewinnen als Nachfolger ihre Spiele – die Fußball-Spiele der Kreisliga in der Übersicht.

VfB Oedelum - SG Wehrstedt/ Salzdetf. 3:2 (1:1). -
Nach der bitteren Niederlage unter der Woche zeigte die Mannschaft von Stefan Bohnenpoll vor allem in der ersten Halbzeit eine tolle Leistung und erspielte sich Chance um Chance. Dennoch ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, indem Oedelum durch einen späten Treffer am Ende einen wichtigen Sieg feiern kann.
Tore: 1:0 Eigentor (15.), 1:1 Timo Spörhase (17.), 2:1 Marcel Schirm (32.), 2:2 Josua Witte (80.), 3:2 Marcel Schirm (83.) Zuschauer: 60.

VfB Bodenburg - TuS Lühnde 3:6 (1:4). -
Die Gäste aus Lühnde legten los wie die Feuerwehr und schlugen in der ersten Halbzeit eiskalt zu. Bodenburg hatte die beste Phase in der Mitte der zweiten Hälfte, doch nach dem 3:5 setzte die Mannschaft von Sebastian Boppel den Deckel drauf.
Tore: 0:1 Lucas Gerke (12.), 1:1 Steve Pasenow (28.), 1:2+1:3 Timo Büsse (33.+36.), 1:4+1:5 Jan Drewke (45.+62.), 2:5+3:5 Steve Pasenow (63.+74.), 3:6 Jelle-Jonas Walter (89.). Zuschauer: 75.

SG Schellerten/Ottbergen - TuS GW Himmelsthür 1:2 (1:0). -
Durch einen schön herausgespielten Konter erzielte der Gastgeber mit der ersten richtigen Chance die 1:0 Führung durch Lasse Wippern. Die Gäste aus Himmelsthür wehrten sich gegen den Rückstand, doch mehr als ein Pfostentreffer war zunächst nicht drin. Kurz vor der Pause vereitelte TuS-Torwart Marcel Nowak eine gute Kopfballchance. In der zweiten Halbzeit kämpfte Himmelsthür bis zum Schluss und wurde belohnt. Nachdem TuS-Trainer Ali Genc seinen Innenverteidiger Simon Balzer in den Sturm stellte, konnte dieser durch späte Tore (84.+90.) das Ergebnis drehen. Zuschauer: 50.

SC Drispenstedt - SSV Elze 5:1 (0:0). -
In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gab es jeweils eine gute Chance auf beiden Seiten zur Führung. Der Rückstand war für Drispenstedt wie ein Weckruf. In der Folge gab es ein ordentliches Offensivfeuerwerk mit fünf Toren. Am Ende ein verdienter Sieg, der aber zu hoch ausfällt.
Tore: 0:1 Eigentor (49.), 1:1 Artjom Schepp (52.), 2:1 Mohamed Kawar (62.), 3:1 Artjom Schepp (70.), 4:1+5:1 Mohamed Kawar (73.+80.). Zuschauer: 70.

VfL Borsum - FC Concordia Hildesheim 4:1 (2:0). -
Der Gast startete besser in die Partie und hatte in den ersten 20 Minuten mehr Spielanteile. Anschließend fiel aus dem Nichts der Führungstreffer durch Maximilian Wolfinger. Durch die Führung wurde Borsum stärker und schlug eiskalt zu, sodass die Mannschaft von Jörg Schellhase durch den Sieg die Tabellenführung übernimmt.
Tore: 1:0 Maximilian Wolfinger (23.), 2:0 Dustin-Andre Markgraf (29.), 3:0+4:0 Maximilian Wolfinger (51.+70.), 4:1 Sadique Haruna (83.). Zuschauer: 100.

SV RW Ahrbergen - TuSpo Lamspringe 1:2 (0:1). -
In einer umkämpften Partie im Spitzenspiel sahen die Zuschauer ein eher mäßiges Spiel, bei dem Chancen Mangelware waren. Zu wichtigen Zeitpunkten schlugen die Gäste aus Lamspringe zu und ließen auch in der Abwehr wenig zu. Der Anschlusstreffer in der 90. Minute kam für Ahrbergen zu spät, sodass die Mannschaft von Patrick Meier die Tabellenführung abgeben muss.
Tore: 0:1 Jan Ehlers (17.), 0:2 Tizian März (52.), 1:2 Pascal Sperlich (90.). Zuschauer: 75.

SV Türk Gücü Hildesheim - SSV Förste 2:0 (1:0). -
Einen wichtigen Sieg feierte der Türk Gücü Hildesheim um Trainer Murat Atas. Durch eine Einzelaktion nach Vorlage von Hassan Atas erzielte Cihat Öktem schon in der 12. Minute den Führungstreffer. Anschließend hatten die Gäste aus Förste ihre beste Phase und verpassten es, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach einer Gelb-Roten Karte von Förste konnte Emir-Arif Kital in der 75. Minute das 2:0 markieren.
Zuschauer: 125.

SpVgg. Hüddesum/Machtsum - VfL Nordstemmen 0:0. -
Ein ziemlich trostloses 0:0. Die Begegnung spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab, sodass Torchancen Mangelware waren. Die größte Möglichkeit hatte VfL-Spieler Koder Biso in der ersten Halbzeit. Hüddesum/Machtsum spielt somit im elften Spiel das achte Mal Unentschieden. Zuschauer: 80

Texte: Anton Gebhard

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel