Campinganhänger am Südfriedhof brennt aus

Hildesheim - In der Nacht auf Montag hat am Südfriedhof ein Campinganhänger. Verletzt wurde nach ersten Angaben der Feuerwehr niemand.

Hildesheim - Gegen 1.30 Uhr in der Nacht auf Montag wurde die Feuerwehr zu einem Brand am Südfriedhof gerufen. Dort war ein abgestellter Campinganhänger in Brand geraten.

Der Brand entwickelte sich zu einem Großeinsatz, da in dem Anhänger eine Gasflasche verbaut war. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilt, entschärfte diese sich aber selber durch ein Sicherheitsventil. Nach Angaben der Feuerwehr wurde bei dem Feuer niemand verletzt.

Weitere Informationen folgen.

Hildesheim - Gegen 1.30 Uhr in der Nacht auf Montag wurde die Feuerwehr zu einem Brand am Südfriedhof gerufen. Dort war ein abgestellter Campinganhänger in Brand geraten.

Sorge bereitete zunächst eine in dem Fahrzeug verbaute Gasflasche – die Gefahr eine Explosion ist aber gebannt, als sich der Behälter über ein Sicherheitsventil praktisch selbst entschärft. Trotz ihres raschen Eingreifens gelingt es den Einsatzkräften nicht, das komplette Ausbrennen des Camping-Anhängers zu verhindern. Übrig bleibt nur ein verkohltes Gerippe.

Ob der Wohnwagen abgemeldet oder noch in Gebrauch war, ist derzeit noch ungewiss – den Halter hatte die Polizei bis Montagnachmittag noch nicht ermittelt. Ein Anwohner berichtete am Vormittag gegenüber der HAZ, dass der Anhänger bereits seit knapp einer Woche auf dem Parkplatz gestanden habe. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel