Daten vom Gesundheitsamt

Corona: Elf Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am Montag meldet der Landkreis elf neue Corona-Fälle im Kreis Hildesheim – deutlich weniger als in den vergangenen Tagen. Unterdessen steigt eine andere Zahl in die Höhe.

Am Montag meldet der Landkreis Hildesheim elf Neuinfektionen. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Am Montag gibt es elf neue Corona-Fälle im Kreis Hildesheim. Das gibt der Landkreis mit Stand 12 Uhr bekannt. Das sind deutlich weniger Infektionen als in den vergangenen fünf Tagen: Seit dem 21. Oktober gab es täglich mindestens 34 Neuinfizierte. Unterdessen gelten zwölf Personen als genesen. Insgesamt gelten damit derzeit 285 Menschen aus Hildesheim als infektiös. Zwei der Personen sind aus Risikogebieten eingereist.




Die Sieben-Tages-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen im Landkreis Hildesheim erreichte jedoch einen neuen Höchstwert. Am Montag stellte das Landesgesundheitsamt für den Kreis Hildesheim eine Inzidenz von 88,5 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen fest.

Ein weiterer Infizierter im Krankenhaus

Ein weiterer Corona-Patient befindet sich nun in stationärer Behandlung: Am Montag sind damit nun sich zwölf Erkrankte im Krankenhaus.

Nur drei Gemeinden gelten als Corona-frei: Diekholzen, Freden und Schellerten. Die Corona-Infizierten wohnen in Alfeld (1), Algermissen (6), Bad Salzdetfurth (7), Bockenem (12), Elze (1), Giesen (14), Harsum (10), Holle (2), Lamspringe (1), der Samtgemeinde Leinebergland (3), Nordstemmen (5), Sibbesse (1), Söhlde (3). Auffällig viele Fälle gibt es weiterhin in Sarstedt –41. Hier sind zwei Seniorenheime betroffen. Im Hildesheimer Pflegeheim Ernst Kipker in Himmelsthür gibt es mehr als 50 Corona-Fälle. Sie tragen unter anderem dazu bei, dass es im Hildesheimer Postleitzahlen-Gebiet 31137 insgesamt 89 Infektionen gibt. Im Postleitzahlen-Bereich 31134 gibt es 35 Fälle, in 31135 sind es 36 Fälle, in 31139 derzeit 13 Fälle und für 31141 meldet der Landkreis 5 Fälle. Insgesamt gibt es im Stadtgebiet 178 Corona-Infizierte.

Zahl der Personen in Quarantäne steigt wieder

Die Zahl der Personen, die sich in Quarantäne befindet, steigt derweil wieder in die Höhe. 995 Menschen müssen aktuell zuhause bleiben. Am Sonntag waren es noch 953. 150 von ihnen sind aus Risikogebieten eingereist.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel