Amtliche Statistik

Corona-Fälle im Kreis Hildesheim innerhalb eines Tages um Hälfte gestiegen

Kreis Hildesheim - Die Zahl der im Labor bestätigten Corona-Infektionen ist im Kreis Hildesheim von Dienstag zu Mittwoch von 44 auf 66 Fälle gestiegen.

Die nächsten Corona-Proben für den Landkreis Hildesheim sind ausgewertet. Foto: Marcel Kusch/dpa

Kreis Hildesheim - Im Landkreis Hildesheim sind laut Gesundheitsamt aktuell 66 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Vortag lag die Zahl noch bei 44, ist also innerhalb eines Tages um die Hälfte gestiegen.



Neben den Betroffenen befinden sich außerdem 245 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Zusammengerechnet dürfen im Kreisgebiet also derzeit 311 Einwohner nicht das Haus verlassen.

Deutlicher Anstieg in Harsum

Den stärksten Anstieg verzeichnet der Landkreis in der Gemeinde Harsum, dort ist die Zahl der Fälle innerhalb eines Tages von 7 auf 15 geklettert. Im Einzelnen meldet die Kreisverwaltung Fälle aus folgenden Städten und Gemeinden: Hildesheim 19, Alfeld 2, Bad Salzdetfurth 3, Elze 2, Freden 3, Giesen 6, Harsum 15, Holle 4, Lamspringe 2, Nordstemmen 4, Sarstedt 2, Schellerten 1. Drei Infizierte haben ihren Hauptwohnsitz nicht im Kreisgebiet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel