Aktuelle Zahlen

Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim steigen weiter

Kreis Hildesheim - Sieben neue Corona-Infektionen meldet das Hildesheimer Gesundheitsamt am Freitag. Eine neu-infizierte Person ist älter als 80 Jahre. Außerdem steigen die Zahlen bei jüngeren Kindern.

Die Corona-Infektionen im Landkreis Hildesheim steigen – der Trend hält an. Sieben neue Personen meldet das Gesundheitsamt am Freitag. Foto: Felix Kästle/dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Menschen, die sich im Kreis Hildesheim mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt weiter. Für Freitag meldet das Hildesheimer Gesundheitsamt sieben neue Fälle. Damit steigt die Zahl der aktuell Erkrankten auf 33. Neun von ihnen sind aus dem Ausland eingereist.

367 Personen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Das sind 9 mehr als gestern. Neu ist eine Infektion in der Altersklasse der über 80-Jährigen. Auch Kinder unter neun Jahren sind wieder häufiger betroffen. Zwei Fälle registriert das Gesundheitsamt bei den 5- bis 9-Jährigen, drei bei den 0- bis 4-Jährigen. Das sind drei Infektionen in diesen beiden Gruppen mehr als gestern.


Jetzt kostenlos abonnieren: Die News der HAZ fürs Smartphone


13 Infizierte leben in Hildesheim in den Gebieten mit den Postleitzahlen 31135 (4), 31137 (5), 31139 (2) und 31141 (2). Damit wohnt nur im Gebiet mit der PLZ 31134 kein Corona-Patient. Die anderen Erkrankten kommen aus Sarstedt (5), Lamspringe (6), Nordstemmen (3) und jeweils einer stammt aus Bad Salzdetfurth, Bockenem, Diekholzen, Giesen und Harsum.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel