Zahlen bleiben fast unverändert

Corona-Infektionen: Neun weitere Hildesheimer haben sich angesteckt

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Menschen, die aktuell an einer Infektion mit dem Coronavirus leiden, hat sich kaum verändert. Das hat die Kreisverwaltung am Freitagabend gemeldet.

Test auf Corona: Mit einem Abstrich kann ermittelt werden, ob das Virus im Körper nachgewiesen werden kann. Foto: dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Menschen in Stadt und Landkreis Hildesheim, bei denen aktuell eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde, ist nahezu unverändert: Der Landkreis meldete am Freitagabend insgesamt 76 Fälle, das sind im Vergleich zum Vortag ein Infizierter mehr. Insgesamt auf die Woche gesehen sinkt die Zahl: Vor einer Woche hatte die Behörde noch 118 Infizierte aufgelistet. Neu infiziert haben sich im Vergleich zum Vortag neun Menschen.

Fünf Patienten müssen im Krankenhaus behandelt werden

In Krankenhäusern müssen fünf Corona-Patienten behandelt werden. 226 Personen müssen vorsorglich in häuslicher Quarantäne bleiben. Insgesamt müssen auf diese Weise 297 Personen isoliert leben. Das sind bereits 52 weniger als noch am Tag zuvor.

Die derzeit infektiösen Personen kommen aus diesen Orten: Alfeld (0), Algermissen (1), Bad Salzdetfurth (2), Bockenem (0), Diekholzen (1), Elze (10), Freden (3), Giesen (2), Harsum (8), Hildesheim 31134 (7), 31135 (4), 31137 (3), 31139 (6), 31141 (2), Holle (2), Lamspringe (5), SG Leinebergland (0), Nordstemmen (4), Sarstedt (6), Schellerten (3), Sibbesse (0), Söhlde (1). Eine Person wohnt außerhalb des Landkreises.

Statistik mit genesenen Patienten

Die von der HAZ vom Gesundheitsamt gemeldeten Zahlen stimmen nicht mit den Zahlen des Sozialministeriums überein, Das liegt zum einen am unterschiedlichen Meldezeitpunkt, zum anderen daran, dass der Landkreis die Statistik um die genesenen Patienten bereinigt.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel