Bewerbungen ab jetzt

Corona: Landkreis Hildesheim sucht Mitarbeiter fürs Gesundheitsamt

Hildesheim - Das Robert-Koch-Institut sucht dringend Mitarbeiter für die Gesundheitsämter vor Ort, die Corona-Infektionsketten nachvollziehen. Auch in Hildesheim fehlen Helfer.

Der Landkreis Hildesheim sucht Mitarbeiter zur Verfolgung von Corona-Infektionsketten. (Symbolbild) Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Das Robert-Koch-Institut sucht weiterhin bundesweit Unterstützungspersonal für die Gesundheitsämter, um Kontaktpersonen von bestätigten COVID-19-Fällen zu ermitteln und nachzuverfolgen. Diese personal- und zeitaufwendige Aufgabe, für die das Gesundheitsamt vor Ort zuständig ist, sei essenziell, um Infektionsketten zu unterbrechen und eine weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern, heißt es in einer Erklärung des Landkreises.

500 Scouts bereits im Einsatz

Nach einem ersten Aufruf waren bis Ende Mai dieses Jahres fast 500 Containment-Scouts bundesweit im Einsatz. Jetzt wird die Initiative verlängert. Die Stellenausschreibung richtet sich vor allem an Studierende der Medizin oder anderer Gesundheitswissenschaften. Die Stellen sind in Vollzeit zu besetzen und zunächst auf sechs Monate befristet. Die Arbeit wird nach EG 3, Stufe 1 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst vergütet. Die Einstellung und Vertragsabschluss erfolgt über das Bundesverwaltungsamt.

Bewerbungen sind direkt an den Landkreis Hildesheim, Personal-und Organisationsamt, Bischof-Janssen-Straße 31, 31134 Hildesheim oder per Mail an jeannette.hesse@landkreishildesheim.de zu richten. Für Fragen ist Jeannette Hesse unter der Rufnummer 309 22 81 zu erreichen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel