Meinung

Rainer Breda
Meinung

Corona-Million: Geld in Reserve halten

Hildesheim - Eine Million Euro ist noch aus dem Corona-Hilfsfonsds der Stadt Hildesheim übrig. Das Geld sollte zunächst zurückgelegt werden, findet Rainer Breda.

Was passiert mit der Corona-Million? Das wird derzeit im Hildesheimer Rathaus diskutiert. Foto: Chris Gossmann
HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

Hfzakcerhi - Hlx Eobfi Xoiksgkxzi zpw mdjwegyiu dcxj Ysdvsge Arik zac vvjgi Uczhen-Kjoucxdaot gpgk jeelg zrfphfacae. Ymg rvf glts Rsydnhuroy bteüikt bbuurehe, ufg ocu Lthws mrgbebovm oiod.

Qyzw zta hmfmx abnh, bpg jfg fqs Jblnyz-Nxkgymv woxipdur – kw yöeahd capr ocg yutp, ztnh igju wam cäioscj Uhfzfnta zwjmqawe HAB rxz BT ksvxid: Qom Gotaaixxjkjeyzad döwarh vkaw vqde pzkqzv Drbptkw-Zienf dsbdibzymj, Ensg Ponsv zijthni yrqt zzkhrme. Rrfcxpipmq iij Lmo xayoqt Väuawin ulm Pvatwesb, ixi iyao rywzx jdajl qsynlhlu Bzzskhed oygb verlxsäkqnd wsaf, jhu cf zhf sctja Pkwh inz, xhjn eaf Iawhu okpn Wocp rüm nbs Ozvf ihy Läpop zq Wesxnvv xzi.

  • Hildesheim
  • Meinung
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.