Wegen hoher Inzidenz

Corona-Regeln: Kreis Peine will in Supermärkten und Geschäften kontrollieren

Peine - Der Landkreis Peine will in der kommenden Woche in und vor Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften kontrollieren, ob die derzeit geltenden Corona-Vorschriften eingehalten werden.

Im Kreis Peine wird am kommenden Dienstag verstärkt kontrolliert, ob in und vor Supermärkten und Geschäften die geltenden Corona-Regeln eingehalten werden. Foto: Werner Kaiser (Symbolbild)

Peine - Der Landkreis Peine will in der kommenden Woche in und vor Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften kontrollieren, ob die derzeit geltenden Corona-Vorschriften eingehalten werden.

„Immer mehr verärgerte und verängstigte Bürger melden sich täglich bei uns und beschweren sich über diejenigen, die sich noch immer nicht an die Regeln halten. Hierbei häufen sich die Hinweise auf vielfältige Verstöße in und vor größeren Lebensmittelläden“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß

Kontrollen am Dienstag

So werde dem Landkreis immer wieder berichtet, dass Kunden in den Supermärkten oder auf deren Parkplätze keine Masken tragen und nicht ausreichend Abstand halten. Auch Mitarbeiter der Supermärkte verstießen gegen die geltenden Abstandsregeln.

„Aus diesem Grund werden am kommenden Dienstag umfangreiche Kontrollen im gesamten Kreisgebiet durch die Polizei, den Landkreis, die Stadt sowie die kreisangehörigen Gemeinden stattfinden. Bei diesen ganztägig angelegten Kontrollen werden die eingesetzten Ordnungskräfte den Einzelhandel, die Eingangsbereiche zu den Ladengeschäften, sowie die dazugehörigen Parkplätze kontrollieren und bei Verstößen eingreifen“, erläutert der Kreissprecher.

Bußgeld droht

Wer gegen die Coronaverordnung des Landes Niedersachsen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Bußgeld bestraft. Die Höhe der Geldstrafe legt der Landkreis im Einzelfall fest. „Verstöße werden wir konsequent ahnden“, sagt Laaß. Dies gelte nicht nur am kommenden Dienstag, während der angekündigten Kontrollen, sondern auch an jedem anderen Tag.

Im Kreis Peine war die Sieben-Tage-Inzidenz zuletzt immer weiter gestiegen. Am Freitag liegt der Wert bei 174,3. Der Landkreis richtet sich bereits darauf ein, den Wert von 200 zu überschreiten und plant für diesen Fall Ausgangssperren.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.