Virus in Uetze

Coronavirus: Dritter bestätigter Fall in Region Hannover

Hildesheim - Ein dritter Mann hat sich im Uetzer Ortsteil Eltze mit dem Coronavirus infiziert. Für insgesamt 45 Bewohner des Ortsteils hat die Region Hannover jetzt Hausquarantäne angeordnet.

Eine dritte Person wurde in der Region Hannover positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Marcel Kusch/dpa

Hildesheim - In der Region Hannover wurde eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet. Bei dem 64-Jährigen Mann aus dem Uetzer Ortsteil Eltze handelt es sich nach Informationen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung um eine Kontaktperson des Erstinfizierten.

Schon seit Sonntag befand sich der Mann wegen seines Kontakts zu dem ersten Inizierten in häuslicher Quarantäne. Nach Angaben von Regionssprecher Christoph Borschel befindet sich der Mann weiter zuhause, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Das Gesundheitsamt sucht jetzt nach Kontaktpersonen des 64-Jährigen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

45 Menschen unter Quarantäne

Zudem wurde ein Mann aus Eltze ins Lehrter Krankenhaus gebracht – und dort isoliert. Auch bei ihm besteht der Verdacht, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Über die Symptome des Mannes liegen bisher keine Informationen vor. Er gehöre aber ebenfalls zu den Kontaktpersonen des Erstinfizierten.

Immer mehr Menschen in Eltze müssen in häuslicher Quarantäne bleiben. Seit Mittwoch hat die Region für insgesamt 45 Bewohner Eltze Hausquarantäne angeordnet.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel