Ab sofort

Coronavirus: Katholische Gottesdienste im Bistum Hildesheim fallen aus

Hildesheim - Das Bistum Hildesheim sagt nach Beratung mit den Behörden alle Gottesdienste ab sofort ab.

Die Gottesdienste im Bistum Hildesheim finden bis auf weiteres nicht statt. Foto: Jan Fuhrhop

Hildesheim - Alle Gottesdienste der katholischen Kirche im Bistum Hildesheim fallen ab sofort aus. Das hat das Bistum am Samstag mitgeteilt. Hintergrund ist die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus.

Nach eingehender Beratung mit den Gesundheitsbehörden des Landes und Bischof Heiner Wilmer hat sich Generalvikar Martin Wilk dazu entschlossen, die Kirchen für die Gottesdienste dicht zu machen. Somit fallen bereits am Sonntag, 15. März, alle öffentlichen Feiern aus.

In einer Erklärung bittet Bischof Heiner Wilmer die Priester des Bistums, stellvertretend für die Gemeinde zu beten. Auch wenn seine Kirche keine öffentlichen Gottesdienste mehr feiere, so sollen die Kirche offen bleiben; „als Orte, in denen Menschen ihr Anliegen vor Gott tragen“.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel