Dachstuhl in Hildesheimer Nordstadt brennt

Hildesheim - Die Feuerwehr ist am Mittwochvormittag in der Hildesheimer Nordstadt im Einsatz gewesen, dort brannte ein Dachstuhl.

Hildesheim - In der Hildesheimer Nordstadt ist in der Steuerwalder Straße 91 am Mittwochvormittag ein Dachstuhl in Brand geraten. Die Feuerwehr war stundenlang damit beschäftigt, immer wieder auflodernde Glutnester zu löschen.

Autofahrer schlägt Alarm

„Gegen 11.15 Uhr ging der Alarm ein“, sagt Heiko Pfänder von der Hildesheimer Berufsfeuerwehr. Mehrere Passanten und vorbeifahrende Autofahrer hatten bemerkt, dass aus dem Dachstuhl Rauchwolken aufsteigen und die Feuerwehr verständigt. Ein Autofahrer war es auch, der bei den Bewohnern des Mehrfamilienhauses Alarm schlug, erzählen die Mieter. Die Bewohner des Doppelhauses konnten sich alle unverletzt in Sicherheit bringen. Allerdings blieben in den von Feuer, Rauch und Löschwasser betroffenen Wohnungen mehrere Haustiere zurück – die später allesamt gerettet wurden.

Feuer bricht bei Dacharbeiten aus

Das Feuer ist bei Dachdeckerarbeiten entstanden. Dachdecker waren gerade dabei, Dachpappe zu schweißen, als sie über den Dachgauben auf der rückwärtigen Seite des Mehrfamilien- und Geschäftshauses Rauch aufsteigen sahen. Offenbar war durch die Hitze das darunterliegende Gebälk in Brand geraten. Versuche, das Feuer selbst mit Wasser zu löschen, misslangen.

Steuerwalder Straße gesperrt

Laut Einsatzleiter Volker Huck rückte die Berufsfeuerwehr aus, dazu kamen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Sorsum und Himmelsthür, später auch Moritzberg. Die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte wurde als Einsatzreserve alarmiert. Während des Einsatzes war die Steuerwalder Straße zwischen Richthofenstraße und Martin-Luther-Straße gesperrt. Inzwischen ist die Steuerwalder Straße aber wieder freigegeben. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist derzeit noch unklar.

Weitere Informationen zum Brand gibt es hier.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel