Karl-Georg Frank

Der Sarstedter Siemens-Chef, der seinen alten Mitbürgern in der Not half

Sarstedt/New York - Vor 150 Jahren wurde er geboren, vor 100 Jahren half er seiner Heimatstadt gegen den Hunger. Zwischendurch wurde er als Spion verhaftet. Das schillernde Leben eines ehemaligen Sarstedters.

Der in Sarstedt aufgewachsene Siemens-Manager Karl-Georg Frank schickte in der Zeit der Weimarer Republik Geld und Hilfsgüter in seine Heimatstadt. Foto: HAZ-Archiv

Sarstedt/New York - Nun also der zweite Versuch. Vor vier Jahren hatte die Firma Siemens ihren…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel