Corona-Fälle in Hildesheim

15 neue Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim nachgewiesen

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Neuinfizierten ist von Donnerstag auf Freitag noch einmal deutlich gestiegen. Insgesamt sind derzeit noch 69 Menschen im Kreis Hildesheim mit dem Coronavirus infiziert.

Bilder wie allerorten: Canan Emcan, Stationsleiterin auf der Infektionsstation der Uniklinik Essen, steht in Schutzkleidung und mit einer Atemmaske in einer Schleuse und verpackt Proben in einen Beutel mit der Aufschrift “Virologie“. Foto: Marcel Kusch/dpa Foto: dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der neu bestätigten Coronafälle ist im Kreis Hildesheim um 50 Prozent gestiegen: Donnerstag gab es 10 Neuinfektionen, am Freitag waren es 15. Insgesamt liegt die Zahl der Infizierten bei 69.

269 Menschen im Landkreis gelten nach einer Corona-Infektion als geheilt. 3 Personen, die infiziert waren, sind gestorben. In Krankenhausbehandlung sind derzeit 15 Corona-Patienten, einer mehr als am Tag zuvor.

Die Zahl der aktuell mit Corona infizierten Patienten im Landkreis Hildesheim verteilt sich wie folgt. Bad Salzdetfurth (2), Bockenem (1), Elze (3), Freden (1), Giese (2), Harsum (3), Holle (2), Lamspringe (1), Samtgemeinde Leinebergland (6), Nordstemmen (1), Sarstedt (2), Schellerten (1), Sibbesse (3), Söhlde (2). Für die Stadt Hildesheim ergeben sich nach Postleitzahlen geordnet folgende Fallzahlen: 31134 (6), 31135 (14), 31137 (13), 31139 (2) und 31141 (4). Das sind mit 39 Personen zwar mehr als die Hälfe für das Stadtgebiet, aber im Vergleich zwischen der Einwohnerzahl der Stadt Hildesheim (102.000) zu der Einwohnerzahl der umliegenden Städte und Gemeinden des Landkreises (174.000) sind es verhältnismäßig weniger.

Lesen Sie auch: Coronavirus – Zahlen aus dem Kreis Hildesheim in Grafiken aufbereitet

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel