Tagesvorschau

Deutschland und die Welt – das wird heute wichtig

Hildesheim/Hannover/Berlin/Erfurt - Urteil im Prozess in Elze um falsche Braut, erste Notfallkarte in Lamspringe, in Thüringen wird der Chef der CDU-Landtagsfraktion gewählt.

Der FC Bayern München will am am Mittwoch unter der Leitung von Hansi Flick wieder ein anderes Gesicht zeigen. CDU-Landesparteichef Mike Mohring stellt sich der Wahl zum Vorsitzenden der Landtagsfraktion. Der geplante Streik der Lufthansa- Flugbegleiter wird juristisch überprüft: Das Unternehmen hat eine Einstweilige Verfügung gegen die Gewerkschaft Ufo beantragt. Foto: dpa

Hildesheim/Hannover/Berlin/Erfurt - Psychisch Kranke aus Hildesheim erzählen aus ihrem Leben und ihrem Leiden, das Seniorennetzwerk in Lamspringe stellt seine kostenlose Notfallkarte vor, im Prozess um eine falsche Braut vor dem Amtsgericht Elze wird das Urteil erwartet. Die Niedersachsen sind höher verschuldet als vor zehn Jahren, die Landesregierung ist nicht gerade Vorreiter in Sachen Klimaschutz, in Thüringen stellt sich CDU-Landesparteichef Mike Mohring der Wahl zum Vorsitzenden der Landtagsfraktion.

Niedersachsen

Niedersachsen sind häufiger und höher verschuldet
-Hannover (dpa/lni) - Die Zahl verschuldeter Haushalte in Niedersachsen ist in den vergangenen zehn Jahren angestiegen, wobei auch die Schuldenlast zugenommen hat. Wie eine Haushaltsbefragung des Landesamtes für Statistik ergeben hat, sind für die angestiegene Verschuldung höhere Hypotheken zum Haus- und Wohnungskauf verantwortlich, auch aber die stark gestiegene Zahl der Menschen, die einen Ausbildungskredit zurückbezahlen müssen. Die Höhe der Konsumentenkredite, die Menschen etwa nach dem Kauf von Auto oder Wohnungseinrichtung zurückzahlen mussten, stieg zwischen 2008 und 2018 kaum an.

Unverändert gut die Hälfte aller niedersächsischen Haushalte verfügt über eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus. Der durchschnittliche Immobilienwert wurde 2018 mit 243 700 Euro angegeben. Gut eine Million Haushalte und damit 75 000 weniger als vor zehn Jahren hatten noch Hypothekenschulden abzubezahlen, der Mittelwert stieg um neun Prozent auf 76 000 Euro.

Auch das Vermögen der Niedersachsen war Thema der Befragung. Durchschnittlich 54 500 Euro hatten die Haushalte 2018 auf der hohen Kante. 45 Prozent der Haushalte hatten ein Vermögen zwischen 10 000 und 100 000 Euro. Nur ein Prozent der Haushalte hatte mehr als 500 000 Euro an Vermögen.

Zehn Diesel, nur ein E-Auto: Umweltschützer kritisieren niedersächsische Regierung
-Hannover (dpa/lni) – Niedersachsen soll Vorreiter beim Klimaschutz werden – kein anderes Thema hat sich die Landesregierung aus SPD und CDU in den vergangenen Monaten offensiver auf die Fahnen geschrieben. Und mit dem neuen Klimagesetz erhält der Klimaschutz sogar Verfassungsrang im Land. Doch wie halten es Ministerpräsident Stephan Weil und seine Minister beim eigenen Fuhrpark mit der Verkehrswende?

Die Deutsche Presse-Agentur in Hannover hat die Staatskanzlei zu den Dienstwagen und Dienstflügen des Kabinetts befragt. Das Ergebnis stößt bei Umweltschützern auf Kritik. Denn: Zehn der elf Regierungsmitglieder fahren mit Diesel, darunter Ministerpräsident Weil. Das einzige Elektroauto, ein VW E-Golf, steht Umweltminister Lies zur Verfügung – aber nur als Zweitwagen für Kurzstrecken. Alle anderen Autos kommen von der zum VW-Konzern gehörenden Marke Audi. Innenminister Boris Pistorius fährt als einziger einen Benziner.

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace wertet den hohen Dieselanteil als Armutszeugnis für die deutschen Autohersteller.

Deutschland und die Welt

Kabinett befasst sich mit Halbzeitbilanz
-Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will sich am Mittwoch mit der Halbzeitbilanz der großen Koalition befassen. Dem Vernehmen nach soll Kanzleramtschef Helge Braun das Papier vorstellen. Formell wird demnach das Kabinett die Kenntnisnahme beschließen.

Iran kündigt weiteren Teilausstieg aus Atomabkommen an
-Teheran (dpa) - Der Iran plant einen weiteren Teilausstieg aus dem internationalen Atomabkommen, das die Entwicklung von Nuklearwaffen in der Islamischen Republik verhindern soll. Präsident Hassan Ruhani kündigte an, sein Land werde von Mittwoch an in der Atomanlage Fordo Uran-Gas in bisher inaktive 1044 Zentrifugen injizieren.

Thüringer CDU wählt Fraktionschef nach Wahlschlappe
-Erfurt (dpa) - Vor dem Hintergrund der CDU-internen Debatte über Abgrenzung oder Gespräche mit der AfD in Thüringen stellt sich Landesparteichef Mike Mohring der Wahl zum Vorsitzenden der Landtagsfraktion. Die Wahl erfolgt am Mittwoch in der konstituierenden Sitzung ab 9.30 Uhr der neu zusammengesetzten Fraktion.

Wirtschaftsweisen legen Jahresgutachten vor
-Berlin (dpa) - Mitten in einer Phase der Abkühlung der deutschen Konjunktur legen die Wirtschaftsweisen am Mittwoch in Berlin ihr Jahresgutachten vor. Schwerpunkte sollen Industrie- und Regionalpolitik sein, daneben das Steuersystem sowie Investitionen.

Gespräche über Vermeidung von Lebensmittelabfällen
-Berlin (dpa) - Im Kampf gegen unnötiges Wegwerfen von Lebensmitteln will Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) über weitere Schritte beraten. In Berlin kommt sie dazu am Mittwoch mit Vertretern mehrerer Branchen und Verbände zu einem Dialogforum zusammen.

Flugbegleiter-Streik wird geprüft
-Frankfurt/Main (dpa) - Der geplante Streik der Lufthansa- Flugbegleiter wird am Mittwoch juristisch überprüft. Das Unternehmen hat beim Arbeitsgericht Frankfurt eine Einstweilige Verfügung gegen die Gewerkschaft Ufo beantragt. Das Gericht muss nun im Eilverfahren feststellen, ob Ufo mit dem Arbeitskampf legale tarifliche Ziele verfolgt. Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten der Lufthansa-Kerngesellschaft zu einem 48-Stunden-Streik aufgerufen, der am Donnerstag um 00.00 Uhr beginnen soll.

Gute BMW-Zahlen erwartet
-München (dpa) - Der neue BMW-Chef Oliver Zipse legt am Mittwoch seinen ersten Zwischenbericht vor. Im dritten Quartal dürfte es ganz gut gelaufen sein: Der Münchner Konzern verkaufte zwischen Juli und September gut 525 000 Autos der Stammmarke BMW und damit fast 4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

FC Bayern will mit Flick ins Achtelfinale - Leverkusen vor dem Aus
-München (dpa) - Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Niko Kovac will der FC Bayern München am Mittwoch (18.55 Uhr/Sky) unter der Leitung von Hansi Flick wieder ein anderes Gesicht zeigen. Nach der 1:5-Niederlage in der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt soll mit einem Heimsieg gegen Olympiakos Piräus in der Champions League der vorzeitige Einzug in das Achtelfinale perfekt gemacht werden. Im zweiten Spiel mit deutscher Beteiligung will Bayer Leverkusen gegen Atlético Madrid punkten (21 Uhr/DAZN).

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel