Kanalsanierung

Die Jakobistraße in Hildesheim muss nun doch voll gesperrt werden

Hildesheim - Erst hieß es, dass die Jakobistraße in Hildesheim abschnittsweise einseitig für den Autoverkehr gesperrt werden soll. Aber die Kanalarbeiten erfordern nun doch eine Vollsperrung – der Kampfmittelräumungsdienst ist mit im Einsatz.

Die Kanalarbeiten in der Jakobistraße in Hildesheim führen zu Einschränkungen im Straßenverkehr. Foto: Christian Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - Die Stadtentwässerung (SEHi) hat mit den Kanalsanierungsarbeiten in der Jakobistraße begonnen. Anders als ursprünglich geplant, mussten die Verantwortlichen für die Baustelle am Freitagmorgen eine Vollsperrung einrichten, teilt Detlef Paschkulat von der SEHi mit. „Das ist erforderlich, weil die Arbeiten sonst nicht durchgeführt werden können“, erklärt Paschkulat.

Die SEHi wollte schon im März damit beginnen, den 80 Jahre alten Mischwasserkanal zu sanieren. Doch der Baustart verzögerte sich. Grund dafür war die Corona-Pandemie. Es besteht nämlich die Möglichkeit, dass die Arbeiter auf Kampfmittelüberreste aus dem zweiten Weltkrieg stoßen. Sollte es dazu kommen, müssen möglicherweise Anwohner evakuiert und in Turnhallen untergebracht werden. Das wollte man zu Beginn der Krise vermeiden. Der Kampfmittelräumungsdienst überwacht den Einsatz.

Die Umleitung

Ausgehend von der Gerberrstraße sanieren die SEHi-Mitarbeiter den Kanal abschnittsweise bis zur Osterstraße. Die Sperrung der Jakobistraße zwischen Gerberstraße und Rosenhagen hat auch auf das Parkhaus von Galeria Kaufhof Auswirkungen: Normalerweise fahren Autos von der Ausfahrt Hinter dem Schilde nach links über die Gerberstraße als Einbahnstraße Richtung Jakobistraße. Mit der Sperrung der Jakobistraße ist das nicht mehr möglich. Also wird die Straße Hinter dem Schilde in beide Fahrtrichtungen geöffnet. Die Autos fließen dann direkt über einen Bereich in den Rosenhagen, der sonst als Fußweg ausgewiesen ist. Die Durchfahrt wird während der Bauphase nur behelfsmäßig eingerichtet.

Der nächste Abschnitt, von der Ecke Rosenhagen bis zur Einmündung Bei St. Georgen, folgt voraussichtlich ab Freitag, 7. August. ina/rei

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel