Die Spiele in der Fußball-Bezirksliga: Harsumer Kantersieg

Hildesheim - In der Fußball-Bezirksliga 4 übernahm der SC Harsum nach einem 8:0-Kantersieg gegen TuSpo Grünenplan die Tabellenführung.

Hildesheim - Am dritten Spieltag in der Bezirksliga Hannover 4 setzte sich Blau-Weiß Neuhof bei der Reserve von Bavenstedt durch und feierte den dritten Sieg im dritten Spiel. Auch der 1. FC Sarstedt und der SC Harsum holten jeweils den dritten Erfolg.

SV Bavenstedt II - SV BW Neuhof 1:3 (1:0). Bereits nach zehn Minuten ging die zweite Mannschaft im Spitzenspiel und Derby mit 1:0 in Front. Nach einer Flanke von Leo Matthies ging der Ball an die Hand des Neuhofers Frederik Schünemann. Den Elfmeter verwandelte Kapitän Patrick Mildner sicher. Neun Minuten später großer Jubel auf der anderen Seite. Luca Kükelhahn vollendete eine Utke-Flanke, doch dieser stand im Abseits. Kurz danach hatte Bavenstedt II durch Matthies die Gelegenheit zu erhöhen, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Anschließend hatte Neuhof mehr Ballbesitz, doch gute Torchancen wurden nicht mehr herausgespielt. Nach dem Pausentee gelang den Kirschen aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einer Ecke fälschte ein Bavenstedter Spieler einen Schuss von Schünemann unhaltbar ins eigene Tor ab – 1:1 (69.). Danach gab es auf beiden Seiten Chancen im Minutentakt. In der 81. Minute ging der Gast aus Neuhof nach einem Freistoßtor von Justin Könecke mit 1:2 in Führung. Keine Minute später die hundertprozentige Torchance zum Ausgleich. Doch der Bavenstedter Jerome Kelle schoss freistehend über das leere Tor. Auf der Gegenseite machte es Dennis Drewicz nach Vorlage von Bürger besser. Er bugsierte das Leder über die Linie zum 1:3 – die Entscheidung im Derby; Zuschauer: 100.

1. FC Sarstedt - FC Ambergau / Volkersheim 3:1 (3:0). Dritter Sieg im dritten Spiel für die Mannschaft von Marc Vucinovic. Dabei verlangte der Gast aus Ambergau dem Tabellenführer alles ab. Den besseren Start in die Partie erwischte Sarstedt. Nach einer vergebenen Großchance in der achten Minute ging der 1. FC in der elften Minute in Führung. Christian Schäfer traf aus spitzem Winkel. In der 22. Minute konnte Eugen Klein nach einer Traumkombination sehenswert mit der Hacke auf 2:0 erhöhen. Nach einem Seitenwechsel und kurzem Doppelpass war Vucinovic über die rechte Seite durch und flankte präzise in die Mitte, wo Klein schön vollendete. Anschließend verflachte die Begegnung etwas, bis Sarstedt kurz vor der Halbzeit durch Hannes Thomas das dritte Tor erzielte. Nach der Pause konnte Ambergau durch einen Foulelfmeter von Christian Harms auf 3:1 verkürzen. Philipp Probst wurde im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. In der Folge hatte die Mannschaft von Fabian Bodenstedt einige gute Chancen zum Anschlusstreffer. Doch Harms nach schönem Freistoß, Fabian Wolf und auch Lennart Guder nach einem Kopfball scheiterten; Zuschauer: 250.

TuSpo Schliekum - SV Alfeld 0:0 (0:0). In einer fairen Partie startete die Mannschaft von Kevin Lasenowski besser in die Partie und hatte in den ersten 45 Minuten zwei gute Chancen auf die Führung. Doch Ben Nana Wilson und Ibrahim Houban vergaben aus aussichtsreicher Position. Nach der Pause ging es dann hin und her. Beide Mannschaften wollten die Führung und hatten einige Tormöglichkeiten. Doch am Ende fehlte die Cleverness; Zuschauer: 70.

FC Stadtoldendorf - MTV Almstedt 1:3 (1:0). Die ersten Punkte für den Landesliga-Absteiger aus Almstedt, obwohl es anfangs nicht danach aussah. FC-Spieler Fuat Kazan traf kurz vor der Halbzeit zur Führung. Doch dank eines Doppelschlags kurz nach der zweiten Hälfte durch Finn Mathiebe und Norman Rostalski führte Almstedt mit 1:2. Den Schlusspunkt setzte in der 80. Minute wieder Mathiebe zum 1:3; Zuschauer: 60.

SC Harsum - TuSpo Grünenplan 8:0 (3:0). Dritter Sieg in Folge und die Eroberung der Tabellenführung für Harsum gegen schwache Gäste. Die Mannschaft von Sven Pohl war über die gesamte Spielzeit drückend überlegen, sodass sogar ein zweistelliger Sieg drin gewesen wäre. Spieler des Tages war der Harsumer Niklas Schröder, der neben zwei Torvorlagen selbst vier Treffer erzielte. Das schönste Tor ging an Zellmer, der nach einem langen Ball den Torhüter aus 16 Metern überköpfte. Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Niklas Schröder (20., 30., 35., 49.), 5:0 Luis Baule (63.), 6:0 Kevin Zellmer (64.), 7:0 Niko Borgwardt (69.), 8:0 Connor O’Donnel (78.); Zuschauer: 100.

Koldinger SV - VfR Germania Ochtersum 6:1 (2:1). Gegen starke Koldinger kamen ersatzgeschwächte Ochtersumer deutlich unter die Räder. VfR-Trainer Milano Werner musste auf neun Stammspieler verzichten. Nach dem 1:0 konnte Ochtersum durch Philip Störig in der 39. Minute noch zum 1:1 ausgleichen. Eine missglückte Flanke von Lasse Zwingmann wurde immer länger und tropfte von der Latte ab. Doch Koldingen konnte noch vor der Halbzeit mit einem schönen Schlenzer aus 16 Metern in Führung gehen. Im Laufe der zweiten Hälfte nahm die Konzentration der jungen Ochtersumer Mannschaft immer mehr ab, sodass individuelle Fehler zu der deutlichen Niederlage führten; Zuschauer: 40.

SV Einum - TuS Hasede 3:1 (3:1). Wie die Feuerwehr startete der Gast aus Hasede in die Partie und konnte durch einen individuellen Fehler der Einumer Hintermannschaft durch Tim Utermöhle schon in der vierten Minute in Führung gehen. Einum brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu kommen und schlug dann gleich zweimal zu. Jonas Jürgens (13.) und Pascal Grist (16.) drehten das Ergebnis. Vier Minuten später gab es für einen TuS-Spieler aufgrund einer zweifelhaften Notbremse den roten Karton. Anschließend musste das Schiedsrichtergespann aufgrund des starken Platzregens die Partie für 30 Minuten unterbrechen. Nach dem Wiederanpfiff und kurz vor der Halbzeit der schönste Spielzug des Tages, den SV-Stürmer Lars-Michel Riebesell zum 3:1 vollendete. Nach dem Pausentee verflachte die Partie etwas. Hasede hatte zum Schluss einige gute Torchancen zum Anschlusstreffer, doch SV-Torwart Dustin Sauermann parierte stark; Zuschauer: 80.

SV Newroz Hildesheim - SV Arnum 2:3. In einem Spiel auf Augenhöhe setzte sich am Ende der Gast aus Arnum durch und feiert somit den ersten Sieg in der Saison. Die Mannschaft von Slavik Siabandov glich zwei Mal eine Führung aus und verpasste es anschließend, selbst in Führung zu gehen. Am Ende schlugen die Arnumer eiskalt zu. Zuschauer: 70.

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel