Die Spiele in der Fußball-Kreisliga Hildesheim

- Wer hätte das gedacht? Der Aufsteiger aus Elze feiert den fünften Sieg und Tabellenplatz zwei.

Concorde Arianit Dodaj im Kopfballduell mit Jill-Adrian Baumgardt. Foto: Anton Gebhard

SSV Elze - VfB Bodenburg 2:1 (0:0). Wer hätte das gedacht? Der Aufsteiger aus Elze feiert den fünften Sieg und Tabellenplatz zwei. Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnte Elze kurz nach der Halbzeit nach einer Flanke von Dominik Eggers durch Michael Kirsch in Führung gehen. Das Schlusslicht gab sich allerdings nie auf und glich spät aus. Anschließend wurde es hektisch, denn Elze ging in der 88. Minute nach einer Hereingabe wieder in Führung. Auf Seiten der Bodenburger gab es Proteste, da im Strafraum einige Spieler nach einem Gerangel zu Boden fielen und SSV-Spieler Padial am zweiten Pfosten einschob. Doch der Schiedsrichter entschied auf Tor, sodass Bodenburg weiterhin nur einen Punkt auf dem Konto hat. Tore: 1:0 Michael Kirsch (51.), 1:1 Justin Hageroth (85.), 2:1 Sandro-Jose Padial (88.); Zuschauer: 60.

SG Schellerten/Ottbergen – SV Türk Gücü Hildesheim 0:0. In einer fairen Partie und einer guten Schiedsrichterleistung entführt der Aufsteiger einen Punkt gegen starke Gäste. Allein SG-Torwart Fabian Schrader ist dieser Punkt zu verdanken, der im gesamten Spiel etliche hochkarätige Chancen vereitelte. Zuschauer: 100.

TuS GW Himmelsthür - SpVgg. Hüddesum/ Machtsum 0:0. Die zweite torlose Partie an diesem Spieltag sahen die Zuschauer in Himmelsthür. Beide Abwehrreihen arbeiteten stark gegen den Ball und ließen wenig zu. Jede Mannschaft hatte in der ersten und zweiten Hälfte zwei gute Chancen auf die Führung. Doch ein Tor gab es an diesem Nachmittag nicht zu verzeichnen. Zuschauer: 90.

SC Drispenstedt - SV RW Ahrbergen 2:1 (1:1). In einem hochklassigen Spiel mit vielen herausgespielten Torchancen fügt der Gastgeber Ahrbergen die erste Niederlage zu. Doch zunächst ging die Mannschaft von Patrick Meier nach einer anfänglichen Drangphase folgerichtig in Führung. Im Laufe der ersten Hälfte kam Drispenstedt immer besser in die Partie und konnte den Ausgleich erzielen. Vor allem Michael-Patrick Dittrich wirbelte viel über die Außen und stellte die sonst sehr sichere Abwehr der Gäste ordentlich auf die Probe. Den umjubelten Siegtreffer schoss Mohamed Kawar in der 62. Minute. Tore: 0:1 Pascal Sperlich (8.), 1:1 Donat Pflüger (35.), 2:1 Mohamed Kawar (62.). Zuschauer: 100.

VfL Borsum - VfB Oedelum 7:0 (3:0). Eine herbe Klatsche musste der Aufsteiger Oedelum beim Bezirksliga-Absteiger Borsum hinnehmen. Vor allem Wolfinger und Glaubitz überzeugten mit ihrer Treffsicherheit. Tore: 1:0 Maximilian Wolfinger (24.), 2:0+3:0+4:0 Dominik Glaubitz (32.,37.,47.) 5:0 Dustin-Andre Markgraf (58.), 6:0 Christopher Kühl (73.), 7:0 Maximilian Wolfinger (76.). Zuschauer: 60.

SSV Förste - VfL Nordstemmen 1:2 (0:0). Zweiter Sieg in Folge für den VfL Nordstemmen. Bei Förste sahen die Zuschauer eine torlose erste Hälfte, wobei die SSV zwei gute Chancen liegen ließ. Nach der Pause traf Co-Trainer Benjamin in der 53. Minute zur 0:1 Führung nach einem Abwehrfehler. VfL-Spieler Thomas Scharpenberg erhöhte in der 70. Minute auf 0:2. Vorausgegangen war ein zu kurzer Befreiungsschlag nach einem Standard, den Scharpenberg mit einem wuchtigen Schuss im Tor unterbrachte. Förste kam durch ein Tor von Patrick Jahns noch einmal heran, doch dabei blieb es. Zuschauer: 50

TuSpo Lamspringe - TuS Lühnde 0:2 (0:1). Dritte Niederlage in Folge für Lamspringe, die am heutigen Tag wenig Mittel gegen eine tiefstehende Lühnder Mannschaft hatten. Dank des TuS-Stürmers Jan Drewke feiert Lühnde den ersten Sieg und die ersten erzielten Tore in der neuen Kreisliga-Saison. Tore: 0:1+0:2 Jan Drewke (36.+49.). Zuschauer: 85

FC Conc. Hildesheim - SG Wehrstedt/ Salzdetf. 4:1 (2:1). Der FC Concordia verschlief die Anfangsminuten komplett, sodass der Gast früh in Führung ging. Doch noch vor der Halbzeit konnte die Mannschaft von Siegmund Laubinger das Ergebnis drehen. Vor allem durch die langen Bälle von Hamza Siala kam der Fünftplatzierte immer wieder gefährlich vor das Tor. In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber zu weiteren hochkarätigen Chancen, doch SG-Torwart Connor Uhrbach konnte sich durch Paraden auszeichnen. Etwas bitter, dass Uhrbach in der 75. Minute nach einer Notbremse mit Rot vom Platz musste. Tore: 0:1 Jan-Calvin Hein (4.), 1:1 Sadique Haruna (20.), 2:1+3:1 Amado Möhle (44.+), 4:1 Lucas Engelke (90). Zuschauer: 50.

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel