Glänzt

Dommuseum zeigt Hildesheim um 1400

Hildesheim - Die erste große Sonderausstellung nach Eröffnung des neuen Dommuseums widmet sich Hildesheim als europäische Metropole. „Zeitenwende 1400“ blickt mit 90 Objekten zurück und sucht Parallelen zu heute.

Um 1400 waren die Stifter großzügig, wenn es darum ging, Hildesheimer Klöster mit kosbaren Objekten auszurüsten: vorne rechts das Evangelistar für St. Michaelis, links die Reliquienmonstranz des Heiligen Godehard für das Benediktinerkloster und in der Mitte das „Kokosnussreliquiar“ für Heilig Kreuz. Foto: Julia Moras

Hildesheim - Das Jahrhunderthochwasser hat bundesweit verheerende Folgen, mächtige Menschen…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel