Typisch!

Drama mit Ansage: Hildesheims Weihnachtsmarkt und die neuen Regeln

Hildesheim - Von Mittwoch an muss sich testen lassen, wer auf Hildesheims Weihnachtsmarkt die Punschtasse heben will. Unser Kolumnist hegt dezente Zweifel an dem Plan.

Dieser Mann neigt zum zwanghaften Verkrampfen. Kann man sich ihn als Weihnachtsmarktbesucher vorstellen? Foto: Julia Moras

Hildesheim - Wenn mir jemand vor ein paar Monaten gesagt hätte, dass ich selbst als Geimpfter einen offiziellen Corona-Test brauche, um mir auf dem Hildesheimer Marktplatz mal eben Punsch und Frittierkram einzuverleiben – ich hätte es als Satire abgetan. Von der vorweihnachtlichen FFP2-Maskenpflicht zwischen den Buden ganz zu schwiegen. Und doch ist es genau so gekommen, 2G plus ab Mittwoch. Ja, man kann es sogar verstehen, wer will sich quasi mit der Pilzpfanne gleich das blöde Omikron reinziehen? Sehen Sie! Und doch sei hier an die bemitleidenswerte Berufsgruppe erinnert, die neben den ungleich härter getroffenen Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten mal wieder die Gelackmeierte ist: die der Marktbeschicker.

Beim Riesenrad wäre noch was zu holen

Auch wenn ich es den Buden-Betreibern von Herzen gönnen würde: Glaubt wirklich jemand, dass sich Menschen für den Weihnachtsmarktbesuch extra testen lassen? Extra Termin, extra Wartezeit, und alles nur, um im Nieselregen bei süßem Glühwein Helene Fischers Weihnachts-CD zu hören. Nein, es müsste niederschwelliger gehen. Man müsste den Test irgendwie in den Weihnachtsmarkt-Bummel integrieren. Aber sollen die Leute von der Schaschlik-Bude ihre Stäbchen nebenbei auch der werten Kundschaft in die Nasen schieben? Ich bitte Sie! Allein dem Riesenrad-Personal wäre noch einiges zuzutrauen: Die sind immer sehr streng, sogar zu Kindern. Ich glaube, vor denen fürchten sich sogar Corona-Schwurbler. Könnte man so nicht doch noch eine geschmeidige Test-Infrastruktur etablieren? Am besten wäre es natürlich, man würde das einst reibungslos funktionierende Testzentrum auf der Lilie wiederbeleben… Ach nee, geht nicht, da steht ja jetzt das Riesenrad!

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel