Corona-Zahlen am Montag

Drei neue Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim – Tiefstwert seit Ende Februar

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim meldet am Montag drei Corona-Neuinfektionen. Weniger gab es zuletzt Ende Februar. Am Montag vergangener Woche waren es 16.

Das Gesundheitsamt meldet am Montag drei neue Corona-Infektionen für das Hildesheimer Kreisgebiet. Der Inzidenzwert ist auf 73,6 gesunken – der Weg aus der Notbremse scheint sich abzuzeichnen. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Montagvormittag drei Corona-Neuinfektionen, den aktuellen Sieben-Tage-Inzidenzwert gab das Robert-Koch-Institut auf seinem Dashboard am frühen Morgen bereits mit 73,6 an. Am Montag der vergangenen Woche lag dieser Wert noch bei 109,9, der Landkreis hatte seinerzeit 16 Neuinfektionen gemeldet.

Weniger Neuinfektionen gab es zuletzt am 22. Februar, als es nur einen neuen Corona-Fall gab. Seither gab es immer mehr Neuinfektionen als an diesem Montag.

Die Zahl der aktuell infektiös geltenden Personen wird am Montag mit 424 angegeben. Als insgesamt genesen gelten 7591 Menschen im Landkreis Hildesheim.

Häusliche Quarantäne

Im Krankenhaus werden aktuell 21 Personen behandelt. Fünf Covid-19-Patientinnen oder -Patienten liegen laut DIVI-Intensivbettenregister auf der Intensivstation, drei müssen invasiv beatmet werden.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 1173 Frauen und Männer, 114 weniger als am Sonntag. Am stärksten betroffen von einer Corona-Infektion ist die Personengruppe zwischen 30 und 49 Jahren, hier gibt es 123 Infektiöse. Auch in den Gruppen der Kinder und Jugendlichen zwischen fünf und 14 Jahren ist das Infektionsgeschehen mit zusammen 81 Fällen hoch. Dagegen sinken die Infektionszahlen bei den älteren Landkreisbewohnerinnen und -bewohnern weiter. In der Altersgruppe 80 plus sind es 7 Erkrankte (-1 im Vergleich zum Vortag), in der Gruppe zwischen 70 und 79 Jahren gibt es 10 Infektiöse (-1).

Stadt Hildesheim

In der Stadt Hildesheim sind am Montag 254 Corona-Fälle gemeldet, am Sonntag waren es noch 268. Sie verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlengebiete: 31134 59 (-4 im Vergleich zum Vortag), 31135 90 (-7), 31137 54 (-2), 31139 34 (unverändert), 31141 17 (-1).

Die Lage im Landkreis

In den Städten und Gemeinden im Hildesheimer Umland sind folgende Zahlen an Corona-Fällen gemeldet: Alfeld 18 (-8), Algermissen 2 (-2), Bad Salzdetfurth 16 (unverändert), Bockenem 8 (unverändert), Diekholzen 8 (unverändert), Elze 9 (-.2), Freden 3 (-1), Giesen 9 (-1), Harsum 10 (unverändert), Holle 4 (unverändert), Lamspringe 4 (unverändert), Samtgemeinde Leinebergland 6 (unverändert), Nordstemmen 15 (-2), Sarstedt 35 (-1), Schellerten 11 (-1), Sibbesse 1 (-1) und Söhlde 11 (unverändert).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel