Nach Explosion

Drispenstedter Unglückshaus ist bis zum Keller abgetragen

Hildesheim - Durchtrennt: Seit Wochen tragen Abrissarbeiter das Reihenmittelhaus in Drispenstedt per Hand ab. Ein Bagger könnte die Nachbarhäuser beschädigen. Wie geht es jetzt weiter?

Das Reihenmittelhaus ist bis zur Kellerdecke abgetragen, das Endhaus steht jetzt solitär auf dem Grundstück. Durch die Lücke ist das dahinterliegende Reihenhaus zu erkennen. Foto: Clemens Heidrich

Hildesheim - Der Abriss des Unglückshauses in Drispenstedt steht kurz vor dam Abschluss. „In einer…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel