Polizei durchsucht Wohnungen

Drogen: Sechs Verdächtige im Visier

Hildesheim - Rauschgiftfahnder der Polizei Hildesheim haben am Montagfrüh mehrere Wohnungen in der Innenstadt durchsucht – und sind fündig geworden.

Zur Verstärkung waren Einsatzkräfte der Zentralen Polizeidirektion angerückt. Foto: Chris Gossmann (Synbolfoto)

Hildesheim - Rauschgiftfahnder der Polizei Hildesheim haben am Montagmorgen zeitgleich mehrere Wohnungen in der Innenstadt durchsucht. Dabei haben sie Drogen gefunden und sichergestellt.

Sechs Tatverdächtige

Die Ermittler hatten die sechs Personen schon länger im Visier: Verdacht auf Drogenhandel. Das hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim und die Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung bestätigt.

„Mehr Details kann ich dazu noch nicht sagen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen“, sagt Christina Pannek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim. Die Tatverdächtigen sind im Alter zwischen 19 und 29 Jahren. Sie werden verdächtigt, verbotenerweise mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Beschluss des Amtsgerichts

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Amtsgericht Hildesheim zuvor Beschlüsse erlassen, damit die Polizei die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsuchen konnte. Zur Verstärkung: Die Hildesheimer Beamten wurden bei der Aktion von Kollegen der Zentralen Polizeidirektion unterstützt.

Die Ermittlungen dauern an.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel