Gesundheitsamt meldet

Ein neuer Corona-Fall im Raum Hildesheim

Hildesheim - Innerhalb eines Tages hat das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim einen neuen Corona-Fall ausgemacht. Das geht aus der aktuellen Meldung vom Donnerstag hervor.

Das Gesundheitsamt Hildesheim hat bei einem weiteren Patienten das Coronavirus nachgewiesen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Hildesheim - Im Landkreis Hildesheim gibt es einen weiteren neuen Corona-Fall, so dass die Zahl der Menschen, die sich seit Ausbruch der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, nun auf 395 gestiegen ist. Allerdings haben viele Betroffene die Erkrankung inzwischen auch so weit überstanden, dass sie nicht mehr infektiös sind und damit auch keine Gefahr für andere darstellen. 361 Frauen und Männer gelten derzeit als geheilt, 29 Menschen als noch infektiös.

Nach Angaben des Hildesheimer Gesundheitsamtes müssen derzeit 12 Patienten in Krankenhäusern behandelt werden, 73 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne – 56 von ihnen haben keine Corona-Symptome, die anderen sind bislang offenbar nur so leicht erkrankt, dass sie sich zu Hause auskurieren können. Fünf Menschen sind bislang an Covid-19 gestorben.

1245 Menschen in Quarantäne

Seit Ausbruch der Pandemie mussten in Stadt und Kreis bislang 1245 Menschen in Quarantäne das Haus hüten, weil sie mit Infizierten Kontakt hatten, selbst aber nicht erkrankt sind.

Unter den Infizierten befinden sich derzeit keine Kinder. Die jüngsten Patienten sind 15 bis 19 Jahre alt (ein Patient) und 20 bis 24 Jahre (ein Patient). Die meisten Erkrankten gibt es in der Altersgruppe 60 bis 69 Jahre (8), gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen (7) und den 50- bis 59-Jährigen (5).

Hotspot Bad Salzdetfurth

Nach wir vor gibt es eine Reihe von Gemeinden, in denen es seit Tagen keine neuen Infektionen mehr gegeben hat. Die Zahl null melden derzeit Alfeld, Algermissen, Elze, Harsum, Holle, die Samtgemeinde Leinebergland, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten und Sibbesse. Jeweils einen Infizierten gibt es in Bockenem, Diekholzen, Freden, Lamspringe und Söhlde, zwei Fälle sind gemeldet in Giesen. Spitzenreiter ist weiterhin Bad Salzdetfurth mit 16 Erkrankten. Für das Stadtgebiet von Hildesheim sind sechs Fälle bekannt.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel