Ausbreitung Corona

Ein weiterer Corona-Infizierter ist in Hildesheim gestorben

Kreis Hildesheim - Insgesamt sechs Personen sind mittlerweile im Kreis Hildesheim an Covid-19 gestorben. Das hat das Gesundheitsamt am Freitag mitgeteilt.

Die Anzahl der Todesfälle hat sich im Kreis Hildesheim auf sechs erhöht. Foto: dpa

Kreis Hildesheim - Im Landkreis Hildesheim ist ein weiterer Mensch an den Folgen der Viruserkrankung Covid-19 gestorben. Das hat das Gesundheitsamt des Landkreises am Freitag mitgeteilt. Es handelt sich dabei um eine 46-jährige Frau aus dem Südkreis. Damit erhöht sich die Zahl der Toten auf insgesamt sechs Personen.

Drei neue Fälle

Aktuell ist bei 29 Menschen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Darunter sind im Vergleich zum Vortag drei neue Fälle –zwei in der Samtgemeinde Leinebergland, einer in der Stadt Hildesheim (Postleitzahlbereich 31141, Bereich Marienburger Höhe). Elf Infizierte müssen stationär in einem Krankenhaus behandelt werden – einer weniger als am Donnerstag. Erstmals seit mehr als zwei Monaten wurde Stand Freitagmorgen kein Corona-Infizierter mehr auf einer Intensivstation in einem der Krankenhäuser in Stadt und Landkreis Hildesheim behandelt.

58 Menschen in häuslicher Quarantäne

Nach Angaben des Gesundheitsamtes befinden sich 58 Menschen in häuslicher Quarantäne. Mittlerweile konnten insgesamt 363 Infizierte (Vortag: 361) entlassen werden.

Mit Abstand die höchste Zahl an Infizierten weist die Stadt Bad Salzdetfurth mit 14 Fällen auf. Alle anderen Städte und Gemeinden verzeichnen eine Zahl im unteren einstelligen Bereich.

Die der HAZ vom Gesundheitsamt gemeldeten Zahlen stimmen nicht mit den Zahlen des Sozialministeriums überein. Das liebt unter anderem an unterschiedlichen Meldezeitpunkten.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel