Moritzberg

Einbrecher hinterlassen 2500-Euro-Schaden in Grundschule

Hildesheim - Die Mauritiusschule in der Bergstraße in Hildesheim ist von Einbrechern heimgesucht worden. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Der Schaden in der Hildesheimer Grundschule ist am Neujahrstag entdeckt worden. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Einbrecher in der Mauritiusschule am Moritzberg: Zwischen Montag, 30. Dezember, und Mittwoch, 1. Januar, haben bislang unbekannte Täter in die Grundschule in der Bergstraße eingebrochen.

Schränke aufgebrochen

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hebelten die Einbrecher gewaltsam ein Fenster auf und gelangten so ins Innere der Grundschule. Dort brachen die Täter mehrere Türen zu Büros auf und durchsuchten diverse Schränke nach Wertgegenständen. „Ob etwas entwendet wurde, steht momentan noch nicht fest“, sagt Jan Makowski, Sprecher der Hildesheimer Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen schätzen die Beamten den entstandenen Sachschaden auf rund 2500 Euro.

Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet?

Um den Einbruch aufklären zu können, sucht die Polizei Zeugen. Wem sind zwischen dem 30. Dezember, 12 Uhr, und dem 1. Januar, 16.15 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05121/939-115 zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel