Wendeburg

Einbrecher machen Beute im Wert von 500.000 Euro

Wendeburg - Einbrecher haben in einem Wohnhaus in der Nähe von Wendeburg im Landkreis Peine Beute im Wert von insgesamt einer halben Million Euro gemacht. Sie erbeuteten sowohl Bargeld als auch Schmuck.

Nach einem Einbruch in der Wohnsiedlung Marina Bortfeld sucht die Peiner Polizei Zeugen. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Wendeburg - Einbrecher haben in einem Wohnhaus in der Nähe von Wendeburg im Landkreis Peine Beute im Wert von insgesamt einer halben Million Euro gemacht. Sie erbeuteten sowohl Bargeld als auch Schmuck.

Wie die Polizei Peine am Sonntag mitteilte, verschafften sich die unbekannten Täter zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 3.15 Uhr, Zugang zu einem Einfamilienhaus in der sogenannten Marina Bortfeld. „Die Marina Bortfeld ist eine Wohnsiedlung an einem Gewässer nahe des Mittellandkanals“, erklärt Thomas Krug von der Peiner Polizei.

Beute: Bargeld und Schmuck

„Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten anschließend die Wohnräume“, schildert Krug. Dabei erbeuteten sie 100.000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 400.000 Euro. Die Ermittler suchen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Peine telefonisch unter 0 51 71/99 90 entgegen.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel