Beutezug in der Schule

Einbrecher schlagen erneut in Hildesheim zu

Hildesheim - Unbekannte sind in eine Schule in der Hildesheimer Nordstadt eingebrochen. Eine weitere Tat gab es in Ochtersum. Die Polizei setzt nun auf die Hilfe von Zeugen.

Auch in ein Schulgebäude sind Straftäter in diesen Tagen in Hildesheim eingedrungen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Eine leerstehende Schule in der Nordstadt und ein Wohnhaus in Ochtersum waren die Tatorte: In einem Fall drangen Täter zwischen Freitag, 14. Februar, 12.45 Uhr, und Montag, 17. Februar, 9 Uhr, in das Gebäude der Anne-Frank-Schule in der Ludolfingerstraße ein.

Den Ermittlungen zufolge entfernten die Einbrecher eine Platte, die sich vor einer durchbrochenen Wand befand, und verschafften sich so Zugang in das im Umbau befindliche Gebäude. Im Inneren wurden diverse Türen aufgebrochen. Gestohlen wurde nach jüngsten Erkenntnissen aber nichts.

Alle Räume durchsucht

Der zweite Fall: Zwischen Freitag, 14. Februar, 12 Uhr, und Montag, 17. Februar, 12 Uhr, drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Waldenburger Straße in Ochtersum ein und suchten nach Diebesgut.

Nach bisherigen Erkenntnissen bearbeiteten die Täter erst mit einem Werkzeug die Haustür und betraten anschließend alle Räume des Einfamilienhauses. Die durchwühlten sie, um etwas Wertvolles zu finden. Derzeit hat die Polizei noch nicht herausgefunden, ob dabei etwas verschwand.

Zeugen, die in einem der beiden Fälle verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, können sich bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel