Später Fund nach Straftat

Einbruch in Gartenlaube: Gehört dieses Messer dem Täter?

Hildesheim - Der Einbruch in die Gartenlaube einer Kolonie am Lerchenkamp liegt schon eine Weile zurück. Die Polizei fahndet jetzt mit dem Foto eines Messers nach dem Täter.

Dieses Messer fand der Besitzer einer Gartenlaube am Hildesheimer Lerchenkamp, die im Oktober 2019 aufgebrochen worden war. Es gehört nicht ihm – hat es der Täter bei dem Bruch verloren? Foto: Polizei

Hildesheim - Die Tat passierte bereits im Oktober vergangenen Jahres, jetzt sucht die Polizei anhand eines Messers nach neuen Spuren. In der Zeit zwischen dem 24. Oktober 2019, 12 Uhr, und dem 28. Oktober, 23.35 Uhr, war es zu einem Gartenlauben-Einbruch in einer Kleingartenkolonie am Lerchenkamp gekommen.

Die bisher unbekannten Täter entwendeten dabei unter anderem Gartengeräte. Zu einem späteren Zeitpunkt fand der geschädigte Gartenlaubenbesitzer bei Aufräumarbeiten ein sogenanntes Einhandmesser, das definitiv nicht ihm gehörte. Die Ermittler schließen deshalb nicht aus, dass der damalige Täter das Messer am Tatort zurückgelassen oder verloren hat.

Infos an die Polizei

Auffällig ist, dass die Spitze der Klinge abgebrochen ist. Die Ermittler der Hildesheimer Polizei hoffen jetzt durch die Veröffentlichung des Fotos, Hinweise auf die Herkunft des Messers zu bekommen. Wer Informationen geben kann, sollte sich unter 05121/939-115 an die Polizei in Hildesheim wenden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel