Waldorfschule: Einbrecher reißen Tresor aus der Wand

Hildesheim - Die Täter drückten einen Holzfensterrahmen auf und stiegen über die so entstandene Öffnung in die Waldorfschule in der Straße Am Propsteihof ein. Sie flüchteten mit einem Tresor, in dem sich Papiere und Bargeld befanden.

Hildesheim - In die Hildesheimer Waldorfschule wurde eingebrochen, wie die Polizei meldet. Und zwar ersten Ermittlungen zufolge in der Zeit zwischen dem vergangenen Freitag, 26. Juli, 20 Uhr, und dem vergangenen Sonnabend, 27. Juli, 9:30 Uhr.

Die bislang unbekannten Täter drückten einen Holzfensterrahmen der Schule auf und stiegen über die so entstandene Öffnung in das Schulgebäude in der Straße Am Propsteihof ein.

Im Schulkomplex hebelten sie über 20 weitere Türen auf und durchwühlten die Räume und Schränke. Dabei richteten sie laut Polizei einen „nicht unerheblichen Sachschaden“ an. Teilweise wurden Mobiliar und andere Gegenstände mutwillig zerstört.

Täter reißen Tresor aus der Wand

Aus einem Büro nahmen die Täter einen Tresor, welcher zuvor aus der Wand gerissen wurde, als Beute mit auf ihre Flucht. In dem Tresor waren diverse Papiere sowie Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich eingeschlossen. Den Ermittlungen zufolge ist zu vermuten, dass die Täter den Tresor mittels eines geeigneten Fahrzeuges über den Parkplatz eines nebenan gelegenen Einkaufsmarktes abtransportierten.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ungefähr 27.000 Euro. Zeuge, die im näheren Umfeld verdächtige Beobachtungen getätigt haben, bittet die Polizei um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls. Die Beamten sind zu erreichen unter der Telefonnummer 05121-939-115.

  • Hildesheim
  • Aufmacher
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel