Aktuelle Zahlen

Eine Corona-Neuinfektion im Landkreis Hildesheim

Hildesheim - Auch am Mittwoch geht die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Hildesheim weiter zurück. Der Landkreis meldet lediglich eine Neuinfektion.

Am Mittwoch vermeldet der Landkreis Hildesheim nur eine Neuinfektion. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Auch am Mittwoch geht die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Hildesheim weiter zurück. Am Dienstag meldete der Landkreis noch drei Neuinfektionen, am Mittwoch ist nur eine neu infizierte Person hinzugekommen.

Damit sinkt die Gesamtzahl der Infizierten im Landkreis Hildesheim auf 51 Personen. Das sind vier weniger als am Vortag. Die Inzidenz befindet sich auf einem neuen Tiefstand und liegt mit 4,7 den vierten Werktag in Folge unter der 10er-Marke.

Zwei Patienten auf Intensivstation

Auf der Intensivstation befinden sich im Augenblick zwei Patienten, die aber nicht invasiv beatmet werden müssen. Die Zahl der Menschen in häuslicher Quarantäne sinkt um 35 auf 385 Personen.

Nach wie vor sind 13 Gemeinden im Landkreis frei von Corona: Alfeld, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Lamspringe, Nordstemmen, Schellerten, Sibbesse und Söhlde. Auch ein Stadtteil in Hildesheim – mit der Postleitzahl 31141 – hat keine Coronainfizierten.

Fälle im Hildesheimer Landkreis

Von insgesamt 51 infizierten Personen befinden sich 37 im Hildesheimer Stadtgebiet: vier in 31134 (unverändert), elf in 31135 (-3), 13 in 31137 (unverändert) und neun in 31139 (-1).

Weitere Fälle im Landkreis: einer in Bockenem (unverändert), sechs in Holle (unverändert), zwei in der Samtgemeinde Leinebergland (unverändert) und fünf in Sarstedt (unverändert).

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel