In Himmelsthür

42-Jähriger kommt nach Diebstahl in Hildesheim in Haft

Himmelsthür - Er wollte einen Supermarkt in Himmelsthür bestehlen – nun sitzt ein 42-Jähriger im Gefängnis.

Ein 42-Jähriger mutmaßlicher Dieb wartet nun auf seinen Prozess. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Himmelsthür - Ein 42-Jähriger ist in einem Supermarkt in der Straße Runde Wiese bei einem Ladendiebstahl erwischt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft erst am Montag berichteten, hatte der Hausdetektiv am vergangenen Freitagnachmittag beobachtet, wie der Mann Lebensmittel und andere Waren, darunter Batterien, in einem Rucksack verstaute und dann den Markt verlassen wollte, ohne zu zahlen. Der Detektiv verhinderte dies, der 42-Jährige leistete keinen Widerstand

Es war nicht das erste Mal, dass der mutmaßliche Dieb in dem Himmelsthürer Markt unterwegs war: Im Zuge der Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass er den Laden bereits am Tag zuvor besucht und dabei mit derselben Masche Erfolg hatte.

Kein fester Wohnsitz in Deutschland

Die Ermittler schätzen den Wert der Waren jeweils auf einen unteren dreistelligen Betrag. Sie gehen davon aus, dass der Mann seinen Lebensunterhalt durch Stehlen bestreitet. Er habe keinen festen Wohnsitz in Deutschland, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Die Behörde hat beim Amtsgericht beantragt, den 42-Jährigen in Haft zu nehmen, ein Ermittlungsrichter kam dem Ansinnen am Sonnabend nach.

Der Mann sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt und wartet dort auf seinen Prozess. Dieser findet voraussichtlich schon in den nächsten Tagen vor dem Amtsgericht statt.br

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel