Täter unbekannt

Erneut Schüsse auf Wohnmobil bei Alfeld

Föhrste - Unbekannte Täter haben auf einen Wohnwagen geschossen, der auf einer Grünfläche im Alfelder Ortsteil Föhrste abgestellt ist. Es war nicht der erste Schuss auf dieses Fahrzeug.

Die Polizei ermittelt nach dem Schuss auf einen Wohnwagen im Alfelder Ortsteil Föhrste. Foto: Christian Gossmann

Föhrste - Unbekannte Täter haben auf einen Wohnwagen geschossen, der auf einer Grünfläche im Alfelder Ortsteil Föhrste abgestellt ist. Die Tat ereignete sich bereits am Samstagabend gegen 22 Uhr, wie Polizei und Staatsanwaltschaft erst am Dienstag mitteilten.

Getroffen wurde eine Fensterscheibe des Wohnwagens. Laut Polizei kam der Schuss aus einem Luftgewehr oder einer Softair-Waffe. Der 46-jährige Eigentümer befand sich zu dieser Zeit in dem Wohnwagen. Er wurde durch ein Knallgeräusch aufgeschreckt und rannte sofort aus dem Caravan. Der Mann konnte aber nur noch ein wegfahrendes Auto sehen.

Zusammenhang mit Fall

Die sofort alarmierte Alfelder Polizei fuhr zum Tatort. Die Polizeikräfte entdeckten ein Loch in dem Kunststofffenster. Beschädigt wurde allerdings nur die äußere Schicht der Doppelverglasung.

Im November vergangenen Jahres gab es laut Polizei bereits einen ähnlichen Vorfall. Damals wurden acht Löcher an der Außenfassade des Wohnwagens entdeckt. Ein Tatverdächtiger konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben in alle Richtungen und prüft einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten. An dem Abstellort des Wohnwagens sollen nun verstärkt Streifenwagen vorbeifahren.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden, Telefon 0 51 81 / 91 16-115. Auch der Fahrer des Autos kommt nach Polizeiangaben als Zeuge in Betracht. Ihn rufen die Ermittler daher ebenfalls auf, sich zu melden.

  • Region
  • Föhrste
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel