9. Spieltag

Erste Punktverluste für Sorsum und Sarstedt II schafft Revanche

Hildesheim - Giesen dreht nach der Halbzeit auf, Freden weiterhin nicht zu stoppen und Bockenem gewinnt Derby in letzter Minute.

Joel Hanel (TuS GW Himmelsthür II) versucht den Giesener Johannes Eike zu stoppen. Foto: Sascha Brandis

Hildesheim - In der 1. Kreisklasse Staffel A, B und C fand der 9. Spieltag statt. Wir schauen auf die Partien.

SC Harsum II – SV Blau-Weiß Neuhof II 1:0 (0:0). In einem Spiel auf Augenhöhe nahm das Spiel erst nach dem Seitenwechsel so richtig Fahrt auf. Die Harsumer konnten eine gute Chance der Kirschen auf der Linie klären und scheiterten auf der Gegenseite zweimal an der Latte. Aus dem Gewühl heraus konnte der kurz zuvor eingewechselte Spieler Tim-Dominic Kuijpers in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielen und beschert somit seiner Mannschaft drei wichtige Punkte. Zuschauer: 50

VfV Borussia 06 Hildesheim II – 1. FC Sarstedt II 0:4 (0:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte platzte der Knoten nach dem Seitenwechsel. Nach einer Ecke war Sarstedter Kevin Swientek aus dem Gewühl heraus zur Stelle und erzielte das wichtige 0:1. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste, die nach dem Führungstreffer eiskalt zuschlugen. Tore: 0:1 Kevin Swientek (53.), 0:2 Monir Omeirat (56.), 0:3 Kubilay Arslan (88.), 0:4 Monir Omeirat (89.). Zuschauer: 50

SV Einum II – FC Ruthe 5:1 (1:1). Gegen tapfer kämpfende Gäste aus Ruthe mussten die Einumer sogar zunächst nach einem Konter den Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel ließen die Kräfte der Gäste nach, sodass die Einumer in der Schlussphase die wichtigen Treffer erzielen konnte. Tore: 0:1 Alan Cangir (43.), 1:1+2:1 Philipp Yasrebi-Soppa (44.+76.), 3:1 Mert Öztürk (79.), 4:1 Dustin Karger (82.), 5:1 Till Rössner (87.). Zuschauer: 50

SC Asel – VfL Nordstemmen II 3:0 (2:0). Drei Tore, zehn gelbe Karte und eine Gelb-Rote Karte sahen die Zuschauer in Asel. Die Gäste aus Nordstemmen mussten ab der 36. Minute in Unterzahl spielen und setzen ihre Niederlagenserie (7 Niederlagen) fort. Tore: 1:0 Bennet Hartmann (10.), 2:0 Daniel Wehrmaker (41.), 3:0 Paul Jonas Pierre Haufe (75.). Zuschauer: 60

SV Emmerke – SV Teutonia Sorsum 3:3 (1:1). In einem hartumkämpften Derby ist Emmerke die erste Mannschaft, die den Sorsumern Punkte klaut. Dabei hatte die Mannschaft von Rafael Ocheduska den Tabellenführer am Rande einer Niederlage und musste durch einen fragwürdigen Elfmeter in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer hinnehmen. Tore: 0:1 Brian Sterling (22.), 1:1 Mohamad Azim Abraham (43.), 1:2 Niklas Bruns (77.), 2:2 Carsten Holz (83.), 3:2 Jan Jasper Uthoff (84.), 3:3 Louis Diedrich (90.). Zuschauer: 150

TSV Giesen – TuS GW Himmelsthür II 3:0 (0:0). Die Giesener waren die spielbestimmende Mannschaft,taten sich aber lange gegen gutstehende Gäste aus Himmelsthür schwer. Der eingewechselte Stürmer Dominic Hartrumpf war dann aber kurz nach der Pause zur Stelle und traf zum wichtigen 1:0. Wieder verschossen die Giesener zwei Elfmeter. Tore: 1:0 Dominic Hartrumpf (55.), 2:0 Patrick Sowa (70.), 3:0 Lucas Klemm (80.). Zuschauer: 80

SV RW Wohldenberg – FC Concordia Hildesheim II 10:1 (2:1). Die Gäste aus Concordia Hildesheim hielten zunächst gut mit und verpassten vor der Halbzeit den Ausgleich. Doch nach dem Seitenwechsel legte Wohldenberg einen Gang drauf und die Tore fielen im Minutentakt. Tore: 1:0 Ivan Hasso (7.), 2:0 Davut Zümrüt (21.), 2:1 Fernando Emanuel Klimt (24.), 3:1 Marc Rüss (48.), 4:1 Ivan Hasso (55.), 5:1+6:1 David Schmalstieg (61.+74.), 7:1+8:1 Marc Totzke (83.+85.), 9:1 Ivan Hasso (86.), 10:1 Lars Bugiel (88.). Zuschauer: 50

DJK BW Hildesheim – PSV GW Hildesheim 3:4 (1:2). Lange sahen die Gäste wie der sichere Sieger aus. Nach dem Doppelschlag in Hälfte zwei zeigte der Gastgeber jedoch eine tolle Reaktion und konnte ebenfalls mit einem Doppelschlag auf ein Tor herankommen. Doch der Drittplatzierte konnte die knappe Führung über die Zeit retten. Tore: 0:1 Marcel Puck (5.), 0:2 Jerome Kelle (38.), 1:2 Andreas März (45.), 1:3 Felix Kamisek (60.), 1:4 Moritz Kamisek (64.), 2:4 Dominic Welke (70.), 3:4 Andreas März (71.).

TSV Warzen – MTV Almstedt II 1:3 (0:1). „Das Spiel hätte auch 5:5 ausgehen können. Die Gäste aus Almstedter waren vor dem Tor einfach kaltschnäuziger“, fasste TSV-Trainer Dennis Gnebner das Spiel zusammen. Seine junge Mannschaft lieferte ein gutes Spiel ab und musste sich dennoch am Ende geschlagen geben. Tore: 0:1 Max Rouven Sonntag (17.), 0:2 David Elke (48.), 1:2 Kevin Wüstemann (59.), 1:3 David Elke (79.). Zuschauer: 70

TSV Gronau – SV Betheln-Eddinghausen 1:1 (1:1). Die überlegenden Gronauer scheiterten an ihrer eigenen Chancenauswertung und nehmen lediglich einen Punkt im Derby mit. Der Gäste-Torwart Tobias Schütz erwischte einen guten Tag und parierte mehrmals. Auch nach einer Gelb-Roten Karte eines SV-Spielers (60.) gelang dem Gastgeber kein Tor mehr. Tore: 0:1 Till David (14.), 1:1 Bekir Mocevic (25.). Zuschauer: 100

SV Bockenem 2007 – VfR Bornum 2:1 (0:0). In einem intensiven Spiel ging es erst in den Schlussminuten hin und her. Vorher sahen die Zuschauer im Spitzenspiel wenig Torchancen und ein sehr ausgeglichenes Derby. Nach dem späten Ausgleich zeigte der Gastgeber am Ende Nerven und konnte direkt nach dem Anstoß den umjubelten Siegtreffer erzielen. Tore: 1:0 Mateusz Witek (65.), 1:1 André Waldau (89.), 2:1 Niklas Mahnkopf (90.). Zuschauer: 80

SV Freden – TSV Eberholzen 4:0 (3:0). Einen auch in der Höhe verdienten Sieg feierte der Tabellenführer gegen Eberholzen, die bis auf eine Kopfballchance keine Tormöglichkeit hatten. Bei Freden überragte vor allem Mittelfeldspieler Carmel Essui, der von dem SV-Trainer Malte Bantje ein Sonderlob bekam. Tore: 1:0 Carmel Essui (10.), 2:0 Matti Bantje (28.), 3:0 Carmel Essui (45.), 4:0 Matti Bantje (80.). Zuschauer: 50

FC Ambergau-Volkersheim II – VfL Sehlem 3:0 (1:0). Die Gäste aus Sehlem erwischten den besseren Start und verpassten während der ersten Halbzeit durch gute Chancen die Führung zu erzielen. Besser machte es der Gastgeber, der kurz vor der Pause und kurz nach der Pause eiskalt zuschlug. Im Anschluss verflachte die Partie, die Volkis standen sicherer und ließen nichts mehr zu. Tore: 1:0 Stefan Krüger (43.), 2:0 Maximilian Dressler (48.), 3:0 Dominik Freck (63.). Zuschauer: 50

Verfasser: Anton Gebhard

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel