Qualität des Trinkwassers

EVI lässt Rohre in Hildesheimer Stadtteilen und Lechstedt spülen – kurzfristige Beeinträchtigungen möglich

Hildesheim/Lechstedt - Ab Sonntag will die Energieversorgung Hildesheim (EVI) Wasserrohre in Itzum, der Marienburger Höhe und Lechstedt durchspülen. Dabei kann es kurzfristig zu Beeinträchtigungen kommen.

Die EVI spült Rohre in Itzum, der Marienburger Höhe und Lechstedt. Foto: Jochen Eckel dpa/lbn

Hildesheim/Lechstedt - Die Energieversorgung Hildesheim (EVI) will von Sonntag, 20. November, bis Freitag, 25. November, jeweils 7 bis 17 Uhr, Wasserrohre in Itzum und auf der Marienburger Höhe durchspülen. In Lechstedt sollen in der Nacht zum 21. November Rohre gespült werden. Die Arbeiten dienen dazu, die Qualität des Trinkwassers sicherzustellen. Durch die Spülungen könne es zu kurzfristigen Beeinträchtigungen der Trinkwasserversorgung kommen. In Lechstedt kann es laut EVI ab Mitternacht bis etwa 5 Uhr zu Druckschwankungen kommen.

Die EVI bittet darum, druckabhängige Geräte wie Wasch- und Geschirrspülmaschinen sowie Durchlauferhitzer während der genannten Termine nicht anzustellen. WC-Spülungen könnten weiterhin genutzt werden, wobei Spülkästen für die Dauer der Versorgungsunterbrechungen nicht neu befüllt würden. Das Schließen der Wasserhausanschlüsse sei nicht erforderlich.

Kurzzeitige Versorgungsunterbrechungen

Während der Spülungen könne es zu kurzzeitigen Versorgungsunterbrechungen, Druckschwankungen und einer vorübergehenden Trübung des Trinkwassers kommen. „Eventuell auftretende Eintrübungen des Trinkwassers sind hygienisch unbedenklich und stellen keine Gesundheitsgefährdung dar“, heißt es in einer Mitteilung des Versorgers.

Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EVI-Leitstelle unter 0 51 21/ 508-301 zur Verfügung.

  • Hildesheim
  • Lechstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.