Ex-Hildesheimer soll für den IS gemordet haben – nun wurde er festgenommen

Titel: Razzia in Hildesheim Beschreibung: Im Juli 2016 stürmen Sicherheitskräfte die Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) in der Martin-Luther-Straße. Bei dieser Razzia entdeckte Dokumente dienten später ebenso als Begründung für das Verbot wie auch Zahlungen von Abu Walaa an Martin Lemke (kleines Bild).
Im Juli 2016 stürmen Sicherheitskräfte die Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) in der Martin-Luther-Straße. Bei dieser Razzia entdeckte Dokumente dienten später ebenso als Begründung für das Verbot wie auch Zahlungen von Abu Walaa an Martin Lemke (kleines Bild).

Von Tarek Abu Ajamieh

Hildesheim.

Der aus Sachsen stammende Lemke war im Jahr 2014 nach Hildesheim gekommen und…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel