Baustelle

Fahrenheitstraße in Hildesheim: Acht Wochen Vollsperrung

Hildesheim - Weil die Bushaltestelle barrierefrei werden soll, wird die Fahrenheitstraße ab Montag für etwa acht Wochen voll gesperrt. Das haut auch Auswirkungen aus dem Busverkehr.

Die Fahrenheitstraße in Hildesheim wird ab Montag, 24. August, für rund acht Wochen gesperrt. Foto: HAZ

Hildesheim - Die Anwohner im Hildesheim Fahrenheitgebiet müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Ab Montag, 24. August, beginnen die Bauarbeiten der Stadt Hildesheim zum Umbau der Bushaltestelle Fahrenheitstraße, die deshalb für etwa acht Wochen voll gesperrt wird. Sie soll barrierefrei erreichbar werden. Das teilt die Stadt Hildesheim in einer Mitteilung mit.

Fußgänger dürfen durch

Fußgänger können für die Zeit während der Arbeiten durch die Baustelle laufen, für den Radverkehr wird eine Umleitung über den Altfriedweg und die Thaerstraße eingerichtet. Von der Baumaßnahme ist die Buslinie 7 des Stadtverkehrs betroffen. Informationen dazu veröffentlicht der SVHI auch auf seiner Webseite. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren. Die Zufahrt für Rettungskräfte ist gewährleistet.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel