Unfall in Hohenhameln

Fahrt unter Drogen: Mann prallt mit Auto gegen Baum und flüchtet

Hohenhameln - Ein beschädigtes Auto, ein beschädigter Baum und vom Fahrer zunächst keine Spur – nach einem Unfall in Hohenhameln hat die Polizei einen 35-jährigen Fahrer aufgespürt, der unter Drogen unterwegs war.

Ein 35-jähriger Fahrer, der unter Drogeneinfluss stand, ist in Hohenhameln mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Hohenhameln - Ein beschädigtes Auto, ein beschädigter Baum und vom Fahrer zunächst keine Spur – nach einem Unfall in Hohenhameln hat die Polizei einen 35-jährigen Fahrer aufgespürt, der unter Drogen unterwegs war.

Der Mann war am Samstagmorgen gegen 7.10 Uhr in der Mönneckenstraße mit seinem Opel nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto wieder zurück auf die Straße geschleudert und kam dort zum Stehen. Ein Zeuge informierte später die Polizei über das beschädigte Fahrzeug.

Mann muss Sicherheitsleistung zahlen

Als die Ermittler an der Unfallstelle ankamen, fehlte vom Fahrer allerdings jede Spur. Doch die Polizei machte ihn schnell ausfindig und stellte dabei fest nicht nur fest, dass der Mann bei dem Unfall unverletzt blieb, sondern auch, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Sie entnahmen ihm daraufhin eine Blutprobe.

Da der Mann Brite ist und in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er zudem eine Sicherheitsleistung zahlen. Wie hoch die ausfiel, dazu konnte die Polizei auf Nachfrage keine Angaben machen. Hinweise zu dem Unfall nehmen die Ermittler unter 0 51 71/999-115 entgegen.

  • Region
  • Hohenhameln
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel