Auch in Hildesheim ein Problem

Falsche Polizisten rufen Dutzende Menschen an

Garbsen - Falsche Polizisten haben in Garbsen versucht, per Telefon an Informationen von Bürgern zu kommen. An nur einem Abend meldeten sich 44 Bewohner bei der echten Polizei. Auch in Hildesheim kommt es immer wieder zu solchen Fällen.

Achtung, Achtung – hier spricht in diesen Fällen nicht die Polizei. Foto: Chris Gossmann

Garbsen - Falsche Polizisten haben in Garbsen in der Region Hannover mehrfach versucht, per Telefon an Informationen von Bürgern zu kommen. An nur einem Abend meldeten sich deshalb 44 Bewohner bei der echten Polizei. «Das ist schon eine sehr hohe Zahl», sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Betrüger hätten ihren Opfern am Sonntag unter anderem erzählt, dass bei ihnen eingebrochen werden soll. Im weiteren Gespräch versuchten sie dann, an Informationen über Wertgegenstände, Vermögensverhältnisse und Kontodaten zu kommen.

Täter meist im Ausland

Laut Polizei ist es so gut wie unmöglich, die Anrufer zurückzuverfolgen. Meist rufen die Täter aus dem Ausland an. Mit Hilfe von Computerprogrammen wird im Telefondisplay der Opfer allerdings eine heimische Nummer angezeigt.

Auch in der Region Hildesheim kommt es immer wieder so solchen Anrufen – zuletzt vor ein paar Tagen in Elze.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel