Erneut neun Fälle

Falsche Polizisten scheitern mit Betrugsmasche

Hildesheim - Schon wieder haben angebliche Polizisten versucht, Bürger zu betrügen.

Die Polizei fragt: Wer kennt den angeblichen Polizisten, der eine Frau aus Barienrode zu Hause aufsuchte? Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Am Montag haben sich erneut Unbekannte als falsche Polizisten ausgegeben und damit versucht, Bürger um ihre Wertsachen zu bringen – allerdings ohne Erfolg. Eine Frau wäre den Tätern fast auf den Leim gegangen. Sie kam am Ende aber gerade noch ohne Schaden davon – und lieferte der echten Polizei eine detaillierte Personenbeschreibung eines mutmaßlichen Betrügers.

Die Täter riefen am Montag zwischen 9.30 und 12.30 Uhr bei insgesamt neun Bürgern aus Hildesheim und dem Kreisgebiet an und tischten ihnen Geschichten von vermeintlichen Einbrüchen in ihrer Nachbarschaft auf. Die Polizei müsse daher wissen, welche Wertsachen die Angerufenen zu Hause aufbewahrten, außerdem sollten sie diese den Ermittlern übergeben. Mit der selben Masche waren Unbekannte bereits Ende der vergangenen Woche bei 20 Hildesheimern gescheitert.

Bei der Frage nach dem Ausweis macht sich Täter aus dem Staub

Auch am Montag schauten die Betrüger in die Röhre: Acht Bürger legten sofort auf. Eine Frau aus Barienrode ließ sich jedoch zunächst dazu bewegen, Wertsachen bereitzulegen, die ein Unbekannter bald darauf an ihrer Haustür in der Bergfeldstraße abholen wollte.

Als die Frau beharrlich nach dem Ausweis des Mannes fragte, machte sich dieser aus dem Staub – und blieb auch trotz sofortiger Fahndung verschwunden. Die Frau hatte zuvor per 110 die echte Polizei verständigt.

Frau kann eine detaillierte Beschreibung liefern

Der kann nun dank der Hilfe der Barienroderin mit einer genauen Beschreibung nach dem angeblichen Polizisten suchen. Dieser soll 1,83 Meter groß sein und von schlanker Statur sein. Er hat eine dunkle Haarfarbe, dunkle Augen, einen braunen Teint, ein schmales Gesicht, einen Dreitagebart und einen auffälliger Kinnbart.

Er habe südländisch ausgesehen, berichtet die Frau, sein Aussehen beschreibt sie als sehr gepflegt. Der Mann sprach hochdeutsch. Er trug eine dunkle Jacke (die Polizei spricht von einer Art Stoffjacke), eine dunkle Hose und eine schwarze Schirmmütze, vermutlich mit Streifen.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0 51 21/939-115 um Hinweise.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel