Fast zwei Tonnen: Überladener Anhänger verliert Rad

Alfeld - Eigentlich kann der kleine Hänger nur an die 750 Kilogramm aufnehmen. Der fast zwei Tonnen schwere Zement und Beton sorgte wohl dafür, dass ein Rad den Geist aufgab.

Alfeld - Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie am Freitagmittag gegen 13.15 Uhr ein liegengebliebenes Auto samt Anhänger auf der L 484 bei Alfeld vorfanden. Denn der Grund für Panne war ein offenes Geheimnis: Dem Anhänger fehlte ein Rad.

Nach Einschätzung der Polizei dürfte er dieses verloren haben, weil die Beladung das zulässige Gesamtgewicht überschritt – um über eine Tonne. Der kleine Anhänger kann nämlich eigentlich nur 750 Kilogramm aufnehmen. Der 49-jährige Fahrer aus Grünenplan hatte es aber gut gemeint und mal eben Zementsäcke, Holzpelletsäcke und Betonsteine mit einem Gesamtgewicht von etwa 1945 Kilogramm aufgeladen. Gegen ihn läuft nun ein Bußgeldverfahren.

  • Region
  • Aufmacher
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel