Einsatz

Feuer in Freden: Ortsfeuerwehr rückt zu brennendem Gebäude aus

Freden - Ein leerstehendes Gebäude hat am Sonntagabend in Freden gebrannt. 34 Einsatzkräfte waren vor Ort. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Am Sonntagabend hat ein Brand in Freden die dortige Ortsfeuerwehr auf den Plan gerufen, nachdem Rauch aus einem leerstehendem Gebäude gemeldet wurde. Foto: Chris Gossmann

Freden - Ein Feuer in einem leerstehendem Gebäude hat am Sonntagabend die Ortsfeuerwehr Freden auf den Plan gerufen. Im ersten Stock des Hauses hatte es einen Brand gegeben.

Gegen 20.31 Uhr wurde der Ortsfeuerwehr gemeldet, dass Rauch aus einem Gebäude in der Oberen Straße dringt. Mit 32 Einsatzkräften machte sich die Ortsfeuerwehr daraufhin auf den Weg. Sie fanden ein leerstehendes Gebäude vor und konnten die Quelle des Rauches ausmachen: Im ersten Stock des Anbaus war ein Feuer ausgebrochen. Wie ein Sprecher der Ortsfeuerwehr mitteilt, war das Feuer aber noch in der Entstehung und konnte recht schnell gelöscht werden. Zum Glück, erklärt Einsatzleiter Holger Schmidt, denn in dem Raum befanden sich Bretter und altes Holz. „Etwas später und das Holz in dem Anbau hätte komplett gebrannt.“

Anschließend untersuchten die Einsatzkräfte mit Wärmebildkameras die Räume. Auch die Polizei Alfeld war vor Ort, um die Einsatzstelle abzusichern und nach einer Brandursache zu suchen – die war bislang ungeklärt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

  • Region
  • Freden
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.