Technischer Defekt

Plötzlich steht Auto auf Kennedydamm in Flammen

Hildesheim - Ein Auto hat auf dem Kennedydamm in Hildesheim Feuer gefangen – die Ursache ist offenbar ein technischer Defekt gewesen. Der Fahrer hatte den Wagen gerade aus der Werkstatt geholt, an seinem 25. Geburtstag.

Das brennende Auto wird am Kennedydamm gelöscht.Foto: Geoffrey May

Hildesheim - Plötzlich stand am frühen Donnerstagabend ein Auto in Flammen, mitten auf dem Kennedydamm. Das konnte der Fahrer an diesem Tag noch weniger gebrauchen als an den meisten anderen Tagen – schließlich war es sein 25. Geburtstag. Er hatte den Wagen gerade aus der Werkstatt geholt und wollte jemanden vom Bahnhof abholen, als er Qualm im hinteren Bereich des Autos bemerkte. Das wird Dampf wegen der Kälte sein, dachte er zuerst. Doch dann winkte eine Frau heftig aus einem überholenden Auto und machte ihn auf die wahre Ursache aufmerksam: Da hinten brannte es.

Feuerwehrwache in der Nähe

Der Mann konnte unverletzt aussteigen, die Feuerwehr war schnell vor Ort – die Wache liegt vom Standort des brennenden Wagens nur einen Steinwurf entfernt. Das Auto wurde gelöscht und abgeschleppt. Der Kennedydamm blieb während der Lösch- und Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt, dann auf einer Fahrbahn. Nun müssen eventuell noch Schäden repariert werden, die das Feuer am Belag hinterlassen hat.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel