Im Einsatz

Feuerwehr löscht Brand in Gronauer Wohnhaus

Gronau - Die Feuerwehr Gronau konnte am Sonntag in Gronau Schlimmeres verhindern. Nachbarn hatten die Retter alarmiert. Einer von ihnen ist selbst Brandschützer.

In diesem Wohnhaus hat es am Sonntagnachmittag in Gronau gebrannt. Foto: Feuerwehr Gronau

Gronau - Glimpflich geendet ist am Sonntag ein Küchenbrand in der Calenbergallee in Gronau. Mitbewohner des Hauses hatten um 15.26 Uhr durch einen Warnmelder Rauch in einer der Mietwohnungen bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Einer der Nachbarn, selbst Feuerwehrmann, hatte sich gewaltsam Zugang zu den leeren Räumen verschafft.

Wegen des starken Qualms war ein Betreten nur mit Atemschutz möglich. In der Küche war ein neben einer angeschalteten Herdplatte liegender Handfeger in Brand geraten. Die Feuerwehr bereitete schon Schläuche vor, aber dann gab es Entwarnung. Die Retter lüfteten die Wohnung.

Es gab keine Verletzten. 27 Kräfte, sechs Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen waren unter anderem im Einsatz. Den leitete der Gronauer Ortsbrandmeister Markus Hüffner.

  • Region
  • Gronau
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel